Geflügel
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Wok
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


1001 - Nacht - Huhn

Exotische Aromen treffen zusammen

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 84 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 12.06.2009



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s), à 150 g
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
¼ TL Ingwerpulver
½ EL Currypulver
¼ TL Paprikapulver
1 Msp. Cayennepfeffer
1 EL Mehl
3 EL Butter
2 EL Mangochutney
400 ml Gemüsebrühe, oder Geflügelfond
150 g Crème fraîche
Salz
1 TL Zucker
1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Hähnchenbrustfilets kalt abspülen und trocken tupfen. Filets in 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln häuten und würfeln. Knoblauch pressen.

Ingwer, Mehl, Paprika, Curry und Cayennepfeffer mischen. In dieser Gewürzmischung die Hühnchenstücke wenden.

2 EL Butter in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch 5 min anbraten. Zwiebeln und Knoblauch nach 3 min dazugeben.
Mangochutney dazugeben und mit Gemüsebrühe oder Geflügelfond ablöschen. 10 min köcheln lassen. Crème fraîche dazu und mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft abschmecken.

Zu diesem Gericht passt am besten Basmatireis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anneundlucas

Sehr lecker und einfach gemacht. Genau ans Rezept gehalten. Danke hierfür

23.08.2019 17:26
Antworten
Fliegender_Vierländer

Ich komme leider nicht drum herum, trotz der vielen positiven Kommentare hier mal Kritik zu äußern, da ich das Rezept vorgestern für eine Arbeitskollegin zum Geburtstag gekocht habe. Für die Menge an Fleisch ist die Menge an Trocken-Marinade in meinen Augen zu wenig. Und die Bestandteile selbiger schlicht und ergreifend ein Witz ! Wo bitte ist das denn 1001 Nacht ? 1001 Nacht heißt für mich orientalisch und das wiederum eine Fülle an exotischen Gewürzen wie Zimt, Kreuzkümmel, Kardamom, Kurkuma, Safran.....usw. Ich habe die angegebenen Mengen für die Trocken-Marinade erstmal verdoppelt. Das Ingwerpulver habe ich durch einen gut gehäuften 1 TL frisch geriebenen ersetzt, den ich direkt unter das gewürfelte Hähnchenfleisch gemischt habe. Zusätzlich habe ich der Marinade nach Gefühl noch Zimt, Kreuzkümmel, Piment, Paprika edelsüß, Baharat (arabische Gewürzmischung) und eine Prise Chili zugefügt - das entsprach meiner Vorstellung von 1001 Nacht schon viel mehr. Das Fleisch habe ich anschließend 30 Minuten "ziehen" lassen. Das ganze dann in Butterschmalz angebraten und statt den 2 Zwiebeln eine größere Schalotte genommen. Was soll ich sagen ? Meine Arbeitskollegin (gebürtige Libanesin) ist vor Begeisterung fast ausgeflippt !

14.08.2019 01:31
Antworten
zorro2006

Einfach weiter scrollen, wenn man mit dem Rezept nicht eiverstanden ist. Ist ganz einfach.

03.10.2019 21:03
Antworten
Mondsonne

Jetzt muss ich auch mal mein Lob hierlassen. Koche es seit Jahren richtig gerne. Bin generell nicht so die Süße, aber das Rezept mag ich, weil es leicht süßlich und trotzdem würzig ist☺

15.06.2019 16:58
Antworten
dilarapia

Ein Gedicht!!!!! das wird es noch viele male geben ;-)

21.02.2019 14:36
Antworten
sasa41

hab heute das Rezept nachgekocht und muss sagen, es war echt lecker, in der Zubereitung einfach u. schnell, ich freue mich schon aufs nächste mal LG

28.01.2011 17:17
Antworten
Eisvogel68

Hallo MOni, schönen Dank für dieses Rezept. Es ist schnell zubereitet und schmeckt super-lecker. Bei uns wird es das sicherlicher noch öfter geben. LG Eisvogel

20.12.2010 13:10
Antworten
Juhle

Dieses Rezept schmeckt der ganzen Familie, selbst die ältere Generation nimmt sich nach. Die Gewürze geben eine wunderbare orientalische Note. Sehr lecker. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

22.06.2010 22:58
Antworten
ypsilang

War superlecker! ...eine Vielfalt an orientalischen Gewürzen und kam auch bei der Scweima sehr gut an!!! Danke!

14.02.2010 13:57
Antworten
KFME

Mein Freund hat mir das Gericht als Überraschung zum Geburtstag gekocht. Es war wirklich sehr sehr lecker. Zwei Zwiebeln waren allerdings viel zu viel, das Essen triefte vor Zwiebeln. Für die Brühe fand ich es ein wenig zu viel Fleisch. An und für sich war es wirklich spitze. Heute abend wird es nochmal gekocht, allerdings ein wenig abgewandelt.

22.10.2009 16:37
Antworten