Eintopf
Fisch
gebunden
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Reis
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischtopf 'Wurzelpeter'

deftig, aromatisch und lecker - wärmend an kalten Tagen, vitamin- und mineralstoffreich

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 12.06.2009



Zutaten

für
½ kg Fischfilet(s) (z. B. Seelachsfilet, TK)
½ Knollensellerie
2 Petersilienwurzel(n)
2 Möhre(n)
1 Stange/n Porree
1 Zwiebel(n)
1 Zitrone(n)
50 g Speck, gewürfelt
etwas Öl
etwas Mehl
etwas Wasser, kaltes
1 Liter Brühe, instant
2 Port. Reis
etwas Salz
etwas Piment (4 - 5 Körner)
1 Lorbeerblatt
5 Spritzer Worcestersauce
Wasser (Salzwasser)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebel und den Sellerie, die Petersilienwurzeln und die Möhren in kleine Würfel, den Porree in Scheiben schneiden. Speck und Zwiebeln anbraten, darin den Porree und das Wurzelgemüse kurz anschwitzen. Mit Brühe aufgießen und das Ganze ca. 10 Minuten garen.

In der Zwischenzeit den Fisch (leicht angetaut) mit dem Saft der Zitrone säuern, salzen und in Würfel (nicht zu klein) schneiden. Nun den Fisch in die Gemüsebrühe geben und etwa 10 Minuten garen, kurz vor Ende der Garzeit den Rest Zitronensaft zugeben, mit ein paar Spritzern Worcestersauce abschmecken und mit in kaltem Wasser angerührtem Mehl leicht andicken.

Nach dem Ende des Garvorganges den Fischtopf noch etwas ziehen lassen (dabei entwickelt sich der Geschmack noch besser) und ihn dann auf Peters Spezialreis für deftige Fischgerichte (gegart mit Salzwasser, Lorbeer und Piment in der üblichen Garzeit) anrichten.

Als Nachtisch schmeckt dazu Bohnen- oder Selleriesalat. Auch ein Gläschen trockener Weißwein rundet das Geschmackserlebnis herrlich ab.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.