Pimientos de Padron


Rezept speichern  Speichern

kleine Bratpaprika als Tapas

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (147 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

2 Min. simpel 10.06.2009



Zutaten

für
200 g Pimientos de Padrón (kleine Bratpaprika)
Olivenöl
Fleur de Sel, grobes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Minuten
Die Paprika waschen, Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Paprika darin rundum braten, bis die Haut Blasen wirft, ein paar dunkle Stellen schaden nicht. Auf einem Teller anrichten, mit Fleur de Sel bestreuen und sofort servieren.

Das ist eine schnell zubereitete, leckere Tapa die zusammen mit Patates Braves, Serranoschinken, Manchego, etc. gegessen wird.

Da die Paprika beim Braten stark spritzen, ist es von Vorteil, zum Braten einen höheren Topf statt einer Pfanne zu nehmen.

Die Bratpaprika gibt es inzwischen in einigen deutschen Supermärkten zu kaufen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

evaeichler

Sehr lecker. Aber ruhig so 15 min bruzeln lassen. Dann werden sie leicht weich und schön schrumpelig. Erinnert mich immer an die Kanaren. :-)

15.04.2021 19:53
Antworten
prinzessin-24

Kein spritzen wenn man die paprika mit einem Rollladenpieker einmal durchsticht. gern auch 2-3 mal

08.04.2021 21:00
Antworten
MollyCorner

Sooo simpel & sooooooooooo lecker... nur die Ölexplosionen sind etwas nervig bis schmerzhaft (habe immer gerade dann über den Rand des hohen Topfes gelugt, als es gerade gespritzt hat) - deshalb nehme ich mittlerweile eine Bratpfanne mit Glasdeckel zur Sichtkontrolle und rüttle die Pimiementos bis sie rundherum gebräunt sind. Den Deckel lasse ich so lange drauf, bis das Öl genug abgekühlt ist - dann ist das Kondenswasser beim Lüften des Deckels ungefährlich. Dankeschön für das schöne Rezept - hab die volle Punktzahl hinterlassen.

03.02.2021 00:09
Antworten
Claas1977

Gerade ausprobiert. Perfektes Rezept, hätte auch vom Spanier meines Vertrauens sein können :-)

27.11.2020 19:00
Antworten
KonradGeorg

Ich habe gestern meine Paprikastauden abgeräumt. Da waren dünnwandige Krüppel dabei. Die habe ich dann ausgeschnitten und so gebraten. Auch ein paar dickwandige Streifen schmeckten gut. Es liegen noch einige Schoten da. Aber ich hätte noch gern andere Rezepte.

16.11.2020 17:36
Antworten
Dorry

Hallo Chica, ein sehr leckeres Rezept, danke! Man kann die Paprika übrigens auch sehr gut auf den Grill legen. Gruß Dorry

26.06.2009 16:21
Antworten
chica*

Dorry, ja sehr lecker und dabei blitzschnell und einfach zubereitet. Würdest du die Piemientos direkt auf den Grill legen wollen? Ich glaube durch unseren Grillrost würden sie wegsacken. Aber grundsätzlich gebe ich dir recht, wenn man ein geeignetes Behältnis hat um es auf den Grill zu stellen ist das besrimmt eine prima Alternative. Mir schwebt da schon was vor... :o) Fragt sich nur, wann ich hier in der Provinz die leckeren kleinen Schoten mal wieder bekomme. saludos chica

16.07.2009 11:52
Antworten
Dorry

Chica, wir haben die schon oft auf dem Grill gemacht, aber vielleicht waren unsere größer als Eure. Kannst Du sie nicht längs zum Rost legen? Daslappt bei uns ganz wunderbar. Gruß Dorry

22.07.2009 22:32
Antworten
chica*

Dorry, habe den Grill nochmal inspiziert, es müsste klappen. Nun muss ich nur wieder Nachschub kaufen können. Kommt bei dir dann nur Salz drüber oder auch Olivenöl? Grüsse chica

24.07.2009 05:53
Antworten
Dorry

Cicha, die werden mit Olivenöl eingepinselt, dann klebt das Salz auch besser. Viel Erfolg und gutes Grillwetter! Gruß Dorry

24.07.2009 10:53
Antworten