Mediterrane Fischsuppe


Rezept speichern  Speichern

leicht, würzig und schmeckt nach Urlaub

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.06.2009 610 kcal



Zutaten

für
etwas Olivenöl
2 m.-große Zwiebel(n), rote
2 Knoblauchzehe(n), frisch
1 Dose Tomate(n), (Flaschentomaten) à 400 g
400 ml Fischfond
250 ml Weißwein
350 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
50 g Oliven, schwarze ohne Stein
50 g Oliven, grüne ohne Stein
150 g Nordseekrabben (Granat), gepult
6 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer, aus der Mühle, schwarzer und grüner
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale (Bio)
1 kg Fischfilet(s), verschiedene Sorten
6 EL Mehl
1 Bund Petersilie, glatte

Nährwerte pro Portion

kcal
610
Eiweiß
70,81 g
Fett
19,85 g
Kohlenhydr.
24,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für dieses Gericht eignen sich mehrere Sorten von Fisch, z.B. Schellfisch, Kabeljau, Rotbarsch, Seelachs, Merlan, Barsch.... Es sollten mindestens drei, besser vier verschiedene Fischarten sein.

Die Zwiebeln schälen, quer halbieren und die Hälften jeweils in 6 bis 8 Spalten schneiden. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zunächst die Zwiebeln in einem Schmortopf in Olivenöl glasig anbraten, den Knoblauch kurz mit anschwitzen.

Die Tomaten in Würfel schneiden und mit ihrem Saft dazugeben. Mit Wein, Fischfond und Brühe aufgießen, die Lorbeerblätter hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, die Suppe zum Kochen bringen und 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Fisch vorbereiten: kalt abwaschen, trocken tupfen und evtl. noch vorhandene Gräten herausziehen. In mundgerechte Stücke schneiden, salzen, pfeffern und im Mehl wälzen. In einer Pfanne in Olivenöl rundherum goldbraun anbraten (innen sollten die Fischstücke noch leicht glasig sein).

Die Oliven halbieren, die Petersilie klein schneiden und mit dem Zitronenabrieb, dem Granat und den Fischstücken unter die Suppe heben. Nicht mehr kochen lassen.

Ach ja: Lorbeerblätter herausfischen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sarah1285

Dafür dass es so eine einfache Zubereitung ist, schmeckt die Suppe einfach super! Kann ich nur weiterempfehlen. Danke für das Rezept ;-)

22.10.2009 01:25
Antworten