Vegetarisch
Eier
Fingerfood
Osteuropa
Party
Russland
Schnell
Vorspeise
einfach
kalt
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Russische Eier

nach dem Rezept meiner russischen Großmutter

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.06.2009



Zutaten

für
8 Ei(er)
1 Zwiebel(n)
250 g Champignons
Mayonnaise
Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Eier (sehr) hart kochen, schälen und halbieren. Die Eigelbe herausnehmen und in eine Schüssel geben.

Die Zwiebel fein hacken und mit etwas Öl andünsten. Die Champignons in kleine Scheiben schneiden und zusammen mit den Zwiebeln dünsten, bis die Flüssigkeit verdunstet. Die Zwiebel-Pilz Mischung zu den Eigelben geben und alles gut vermischen, bis sich eine füllungsgeeignete Masse gebildet hat.

Nun mit einem Teelöffel die Eierhälften mit der Masse befüllen. Zum Abschluss je einen Klecks Mayonnaise auf jede Hälfte geben und mit Schnittlauchringen (oder Petersilie) bestreuen.

Die Mengenangaben sind bei diesem Rezept etwas schwierig und müssen manchmal etwas variiert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

froggi

Hallo Allichen, durch Zufall habe ich dein Rezept entdeckt und ausprobiert. Ich habe nicht von Gewürzen gelesen, aber habe die Masse leicht mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt. Es hat uns allem sehr gut geschmeckt. Danke für die Idee.

24.07.2019 15:51
Antworten
Parmigiana

Hallo, habe die Champignons gehackt wie die Zwiebel. So fand ich es leichter, die Eier mit der Masse zu befüllen. Sehr lecker! Lieben Dank fürs Einstellen parmigiana

27.11.2018 19:03
Antworten
SPECKdrum

Jetzt habe ich endlich mal ne Alternative zu Spiegel-, Rühr- und Solei! Ich lebe auf den Philippinen und meine 15 Hühner "schmeißen" mich mit Eiern zu - das Gros verschenke ich an die Nachbarn. Champignons gibt's hier nur als Dosenware ... und die mag'sch net! Dafür bekomme ich Austernpilze aus morgendlicher Ernte hier für 60 Cent/250g ansTor geliefert. Zwiebeln natürlich aus eigener Ernte und statt Majo habe ich Remoulade (auch eigene Fertigung) genommen ... erspart die Petersilie ;) Nur Öl, Salz und Pfeffer sind gekauft.

05.08.2018 08:58
Antworten
KochMaus667

Hallo Allichen, ich habe die Eier heute zum WM-Auftaktspiel gemacht! Wir fanden sie sehr lecker. Ich habe aber auch noch etwas Salz und Pfeffer an die Füllmasse gemacht. Mal etwas ganz anderes und mein Mann möchte sie nochmal gemacht haben. Laß Dich auf dem Bild nicht von den Flaggen irritieren, mein Mann hatte die falschen genommen. Aber die Farben stimmen. LG Jutta

14.06.2018 21:31
Antworten
kpmmp

Die Eier sind lecker :-) ich habe die Ei -Pilz masse noch püriert fand ich persönlich angenehmer .

15.03.2013 22:37
Antworten
Ev2709

Hallo Allichen, ich plane morgen einen russischen Abend und möchte deine Eier machen. Kannst du viell. sagen, wie lange vorher man sie machen kann? Wie lang kann man sie aufbewahren? Dankeschön. VG Ev

19.01.2013 15:59
Antworten
Glöckerl

Habe die Champignons mit Pfifferlingen ersetzt und Petersilie mit angedünstet. Eine ganz tolle Idee - russische Eier mit Pilzen. :-)

25.11.2012 20:18
Antworten
JuliHexi

Die Kombination mit den Champignons fand ich sehr interessant und habe daher das Rezept ausprobiert! Es hat fantastisch geschmeckt! Danke!

23.10.2010 13:41
Antworten
Kathariinchen

Schönes Rezept! Mit Champignons ist das jetzt mal etwas ganz anderes, haben es sonst immer ohne gemacht. Nur für meinen Vater musste da noch Knoblauch rein, war zwar etwas schärfer aber wunder lecker! Danke.^^

13.09.2009 11:21
Antworten
Allichen

Danke schön und es freut mich ungemein dass das Rezept Anklang gefunden hat :-)...Wie gesagt, ich denke in Russland gibt es für fast jedes Rezept genauso viele Varianten wie Einwohner ;-). Und das mit dem Knoblauch muss ich auch mal ausprobieren, bin ein großer Fan!

13.09.2009 11:46
Antworten