Asien
Frühling
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Wok
fettarm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel asiatisch

mein liebstes Spargelrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.06.2009



Zutaten

für
30 Stange/n Spargel, dicke (weiß)
3 EL Sesamöl
500 g Hähnchenbrust
1 Paprikaschote(n), rote
100 g Zuckerschote(n), frische
100 g Sojasprossen
1 Glas Bambussprosse(n)
200 ml Kokosmilch
100 g Glasnudeln, (eingeweicht)
1 EL Tandoori masala
1 Msp. Zitronengras, gemahlenes
1 Msp. Chilipulver
1 Prise(n) Salz
Koriander, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten Kalorien pro Portion ca. 480 kcal
Spargel schälen und schräg in ca. 3cm große Stücke schneiden. Hähnchenbrust waschen und in Stücke schneiden (ca. 1cm²). Paprika waschen, halbieren, Strunk, Kerne und Scheidewände entfernen und in feine Streifen schneiden.

Sesamöl im Wok erhitzen und die Spargelstücke darin anbraten (dürfen ruhig kräftig Farbe annehmen). Zitronengras darüber streuen, nun Paprika, Hähnchen, Zuckerschoten und Chilipulver zugeben und etwa 5 min unter Rühren mitbraten. Sprossen und eingeweichte, abgetropfte Glasnudeln zugeben und ein paar Minuten mitgaren. Anschließend mit Kokosmilch ablöschen und mit Salz, Koriander und Tandoori (bitte beim Einkauf darauf achten, dass die Würzmischung nicht den Farbstoff Azorubin E122 enthält. Wird als gesundheitsschädlich eingestuft) pikant abschmecken.

Als Alternative zum Hähnchen können auch rohe, geschälte Riesengarnelen verwendet werden.
Ich mag es am allerliebsten mit beidem (erinnert ganz entfernt an eine thailändische Abwandlung von paella!).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

hallo, super lecker hatte bloß kleine Abwandlungen.ich hatte keine Glasnudeln habe dafür die chin.Eiernudeln genommen,für das gem.Zitronengras frisches hatte es noch da und statt Tandoori Masala ein wenig rote Currypaste aber ich denke mal das sind geringe Abweichung ;-)))).wir es wieder mal geben ,und der spargel ist bei mir bissfest geblieben.vielen dank für das schöne Rezept ,bilder sind unterwegs. lg dani

29.05.2013 12:35
Antworten
schmitzebilla

Hallo Mia, ich würde es auch so machen, dass ich den Spargel rausnehmen würde. Denn "matschiger" Spargel geht ja gar nicht *schmunzel*. Danke für Deine Antwort. biggi

11.06.2009 10:42
Antworten
mia46

hallo schmitzebilla. gute frage. ich habe dieses rezept schon zig mal in allen möglichen reihenfolgen ausprobiert. ,) . der spargel wird ja in relativ große stücke geschnitten und wirklich nur so lange (bei starker hitze) angebraten,bis er kräftig braun ist. ( die farbe verschwindet übrigens beim weitergaren wieder). wenn du den spargel richtig knackig, quasi "al dente" ,) haben möchtest, kannst du ihn nach dem anbraten aus der pfanne/dem wok nehmen , beiseite stellen und zum schluß bei geschlossenem deckel einfach noch ein paar min., mehr ziehen als köcheln ,lassen. wenn du garnelen, anstatt hähnchen verwendest, solltest du sie wirklich erst die letzten paar min. vor ende der garzeit zugeben, weil sie leider sehr leicht trocken werden. das gilt übrigens auch, wenn du hähnchen und garnelen in kombi. verwendest. ich hoffe,ich konnte dir weiterhelfen!! ( werde es die nächsten tage auch noch ein paar mal kochen, weil ja die spargelzeit leider zu ende geht) :( liebe grüße mia

11.06.2009 10:24
Antworten
schmitzebilla

Hallo, wird denn der Spargel nicht viel zu weich ??? Gefühlsmäßig würde ich eher das Fleisch zuerst in den Wok geben. lg schmitzebilla

10.06.2009 23:23
Antworten