Asiatische Chili-Fisolen mit Reis


Rezept speichern  Speichern

hot & spicy

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 08.06.2009 340 kcal



Zutaten

für
350 g Bohnen, grüne (Fisolen)
etwas Salz
120 g Reis, Langkorn- oder Naturreis
20 g Chilischote(n)
2 Peperoncini, in Öl eingelegt
70 g Frühlingszwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
etwas Ingwer, getrocknet und zerkleinert oder frisch
Pfeffer
10 ml Sojasauce
5 g Olivenöl, von den Peperoncini
100 ml Kokosmilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Reis in der doppelten Menge Salzwasser aufkochen und zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten ausquellen lassen.
Fisolen putzen, in 2-3 cm lange Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren, abgießen und sofort kalt abschrecken, damit sie ihre Farbe behalten.
Chilischoten waschen, aufschneiden, entkernen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebel säubern, waschen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
Öl mit 2 Peperoncini im Wok erhitzen, Chilischoten, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Ingwer bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ca. 3 Minuten glasig werden lassen. Falls es sich anlegt, einfach einen Schuss Wasser dazugeben. Dann mit Kokosmilch ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Sojasauce, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.
Die Fisolen dazu geben und noch mal auf kleiner Flamme 5 Minuten ziehen lassen.
Mit dem Reis anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

katerl19

Hallo ihr alle, freut mich sehr, daß euch mein Vorschlag gemundet hat! Und ich bin selbst auch immer eine, die kaum nach Rezept kocht. Eure Variationen hören sich auch äußerst schmackhaft an! Danke für's Feedback!

12.09.2013 14:26
Antworten
asiaSF

Hallo katerl19, heute gab es diese sehr leckeren Bohnen. Ich habe wesentlich mehr Chili verwendet, da wir es scharf mögen, aber das hat für uns gut gepasst, dafür habe ich aber die Peperoncini weggelassen. War jedenfalls total lecker und wird es wieder geben - leckere vegetarische Gerichte gibt es nicht so häufig. Danke für das Rezept, LG, asiaSF

04.01.2012 16:51
Antworten
illemi

Das Rezept ist einfach und schmeckt prima. Habs es bereits mehrmals gekocht und dabei auch mit Zitronengras, grüner Currypaste ,zerstoßenem Koriander und extra Kokos in Flockenform experimentiert (natürlich nicht alles gleichzeitig). Auch gebratene Hühnchenstreifen mag ich darin gerne. Für mehr Exotik lösche ich auch mal mit Orangensaft und Kokosmilch ab; wenn vorhanden kommen noch Orangenfilets dazu. Vielen Dank für dieses tolle Rezept :-)

21.11.2011 21:42
Antworten
dastschuly

Derzeit ist mir oft nach einer ordentlichen Portion Gemüse und daher habe ich heute dieses Rezept ausprobiert. Das ist eines der unterschätzten Rezepte: vegetarisch, Fisolen als Hauptzutat, das geht halt leider leicht unter. Aber ich war überrascht wie gut dieses Gericht tatsächlich ist. So sehr, dass ich sofort online gehn musste um mein Kommentar hier abzugeben. Ich habe allerdings (wie immer) einige Änderungen vorgenommen (es ist zu schwer sich strikt an ein Rezept zu halten). Ich habe die doppelte Menge gemacht und daher die Menge an Fisolen etwas reduziert und eine Zucchini hinzugefügt. Wie von isardone empfohlen habe ich auch die Fisolen 10 Minuten blanchiert. Außerdem habe ich heute im Geschäft weder Frühlingszwiebel noch eingelegte Peperoncini bekommen. Frühlingszwiebel wurden mit Lauch ersetzt, und Peperoncini mit eingelegten gegrillten Paprika. Letzteres war mir durchaus recht, weil ich die Schärfe gerne auf einem dezenten Level halte. War ne wunderschöne Mischung traumhafter Aromen, vielen Dank!

14.11.2011 10:38
Antworten
boralies

Super Rezept,hat gut geschmeckt,habe anstelle von Reis Bulgur dazu serviert,hat für meinen Geschmack gut gepaßt

24.08.2011 12:36
Antworten
isardone

Hab dein Rezept ein bisschen verändert, habe die Bohnen 10 Min. blanchiert (5 Min. erschienen mir bei Bohnen doch ein bisschen zu wenig), waren trotzdem noch richtig gut und knackig. Und statt den Peperoncini habe ich einen TL rote Currypaste genommen. Nachdem das Gericht mit dem Reis auf dem Teller war haben wir nochmal kräftig mit Soja-Sauce nachgewürzt, wirklich lecker!

23.08.2011 14:40
Antworten
Basteluhu

Wir haben das Rezept gestern ausprobiert und waren richtig begeistert. Ich war etwas skeptisch ob Olivenöl und Kokosmilch zusammen passen, aber es harmoniert wirklich alles ganz super! Zusammen mit den Fühlingszwiebeln haben wir noch eine in Würfel geschnittene Karotte angebraten, was auch noch gut gepasst hat.

21.08.2011 14:34
Antworten
1kgananas

Vielen Dank! Ich werde es mal mit Zuckerschoten ausprobieren.

20.08.2011 22:33
Antworten
Avanti42

Hallo 1kgananas Wie hast du es mit Kefen (Zuckererbse, Kaiserschote, Kiefelerbse, Zuckerschote oder Mange-tout)? Für meinen Begriff schmecken diese nicht wie Bohnen und sind sehr stark in Asiatischen Gerichten integriert. In etwa 3/4 Monaten werden auch wieder die Südamerikanischen grünen Spargeln in die Regale kommen. Das wäre dann eine klare Alternative bei gleicher Zubereitung.

20.08.2011 01:14
Antworten
1kgananas

Hallo katerl19, ich finde dein Rezept hört sich sehr gut an. Ich mag leider nicht so gerne Bohnen. Hast du das Rezept schon mal mit anderem Gemüse ausprobiert? Kannst du etwas empfehlen?

19.08.2011 13:44
Antworten