Auflauf
Europa
Fleisch
Großbritannien
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Low Carb
Resteverwertung
Rind
Schwein
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Simple Irish Shepherd's Pie

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 51 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.08.2003 712 kcal



Zutaten

für
6 m.-große Kartoffel(n)
500 g Hackfleisch
1 Dose/n Mais ohne Wasser
1 EL Margarine, 1 EL Sour Creme
1 Prise(n) Salz
Pfeffer
Paprikapulver
150 g Käse, geriebener
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
100 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
712
Eiweiß
38,24 g
Fett
46,50 g
Kohlenhydr.
34,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln weich kochen. Mit Margarine, sour creme und Milch zu Püree verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit kleingeschnittenen Knoblauch und Zwiebel glasig dünsten. Das Hackfleisch dazugeben und braten. Mit Paprikapulver würzen.
In einer Auflaufform Kartoffelpüree, Mais, Hackfleisch und obenauf Käse schichten.
Im Backofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.
Dazu passt grüner Salat, Weißbrot und ein Bier.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schnopel

es hat uns allen sehr gut geschmeckt ich habe anstatt Mais Erbsen genommen und würde es beim nächsten Mal mit Möhren probieren 😋

06.10.2019 23:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Und ich hab mal vier Petersilienwurzeln mit den Kartoffeln gekocht und gestampft. Ich liebe Rezepte die so variabel sind. Ich hab auch Erbsen statt Mais genommen und Schimpfe bekommen. Das soll jetzt schnellstmöglich noch mal mit Mais auf den Tisch. Viiiiel Mais. 5*

29.12.2018 05:24
Antworten
KorbinianBauer

Ich hab es mir Karotten anstatt mais gemacht und es nicht vermengt sondern geschichtet es war hervorragend nur zu empfehlen

24.03.2018 21:06
Antworten
Paincat

Igitt? Fällt mir dazu mal so gar nicht ein. Unser einziges Manko war etwas zu wenig Salz, weil ich den Kartoffelbrei nicht extra gewürzt habe. Statt nur Mais habe ich Buttergemüse unters Hackfleisch gegeben, vom Irish Pub kenne ich den Shepherd's Pie mit Erbsen. Von der Schichtung ist das Hack mit dem Gemüse ganz unten, drüber Kartoffelbrei, dann Käse. Der Mann hat das Essen in seine Wohlfühlgänsehautliste aufgenommen, es wird also ganz sicher wieder gekocht 😊

23.07.2017 22:43
Antworten
Improvisationsköchin

Ein schönes weil simples Rezept und toll zur Resteverwertung - allerdings ging mir beim Kochen nach Rezept ständig die Frage durch den Kopf, was da nicht stimmt.. bis ich, nachdem es schon im Ofen war, drauf kam: die Reihenfolge! :) Also ich kenne Shepherd´s und Cotage Pie grundsätzlich mit dem Kartoffelpüree zu oberst, damit es schön anbräunt und das Hackfleisch nicht trocken wird. Es hat uns gut geschmeckt, aber beim nächsten Mal werden wir wieder die traditionelle Reihenfolge wählen, das scheint sinnvoller für die Zutaten.

09.07.2017 18:58
Antworten
NoseBear

hallo, shepherds pie kann auch mit anderem gemüsen gemacht werden, es muß nicht nur mais sein. ich nehme gerne mais, weil ich am liebsten mais mag, aber man kann auch bohnen oder erbsen oder möhren nehmen. ei gehört aber gar nicht in das ursprünglich irische rezept! es normalerweise kein resteessen, aber man kann schon gut reste nehmen. gruß, nosebear

17.08.2005 18:31
Antworten
gabriele_01

Habe die doppelte Menge gemacht weil es sich so lecker anhoerte. Und hatte vollkommen recht, einfach klasse. Am naechsten Tag aufgewaermt schmeckte es mir sogar noch besser! Vielen Dnk fuer das Rezept, LG Gabi

16.08.2005 19:27
Antworten
FrauJansen

Hallo, wir haben es gerne gegessen, uns hat es sehr gut geschmeckt! Endlich mal was Anderes als Resteverwertung von übriggebliebenen Kartoffeln als Bratkartoffeln. Das gab es ganz bestimmt nicht zum letzten Mal! LG Elke

18.03.2005 23:20
Antworten
eli61

Das gibt´s bei uns öfter, sehr lecker! Allerdings kenne ich das Rezept nur in der Version ohne Mais. Die Kinder liiiieben Sheperd´s Pie mit grünem Salat. Auch als Resteverwertung für Pell-/Salzkartoffeln vom Vortag sehr geeignet! Wenn man es gehaltvoller möchte, kann man unter das Kartoffelpuree auch noch ein Ei mischen (eventuell das Eiweiß steif schlagen, dann wird´s schön fluffig). LG Eli

13.03.2005 17:38
Antworten
Kaninchen007

Igitt! Kann ich dazu nur sagen. I`m sorry für den Ausdruck!!! Ich habe das Rezept heute für mich und meinem Freund gemacht. Uns hat es Ueberhaupt micht geschmeckt. Es hat viel zu viel Mais drinnen. Für Leute die Mais lieben ist das sicher fein. Bitte nicht böse sein!!! liebe Grüsse Karin

11.03.2005 16:03
Antworten