Streuselkuchen à la Oma


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (144 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 08.06.2009 7282 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

4 m.-große Ei(er)
250 g Zucker
250 g Mehl (vorzugsweise Dinkelmehl Type 630)
1 TL Weinsteinbackpulver
1 Pck. Vanillezucker

Für die Streusel:

250 g Butter, zerlassene
250 g Zucker
400 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker

Zum Bestreichen:

1 Becher Schlagsahne
Fett und Semmelbrösel für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
7282
Eiweiß
96,18 g
Fett
322,24 g
Kohlenhydr.
990,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Aus den teigzutaten einen Biskuitteig herstellen. Diesen auf ein gefettetes, mit Semmelbröseln ausgestreutes Blech streichen. Die Zutaten für die Streusel miteinander verkrümeln und die Streusel auf den Teig streuen. Bei 175°C 15-20 Minuten im Ofen backen.

Nach dem Backen auf dem noch heißen Kuchen einen Becher Schlagsahne verteilen. So wird er extrem saftig.

Der Streuselkuchen ist beliebig abwandelbar. Man kann ihn auch mit Äpfeln, Zwetschgen, Birnen, etc. belegen. Er ist sehr schnell zusammengerührt und gebacken und auch bei Kindern sehr beliebt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Oma-Yasmin

Hallo.......der Kuchen ist jetzt im Ofen, ich bin gespannt......das ist der erste streuselkuchen mit biskuitteig, sonst habe ich den immer mit Hefeteig gemacht.......ich hab mich soweit ans Rezept gehalten, allerdings mit einem ganzen Tütchen Backpulver und zitronenaroma im Teig......außerdem habe ich die streusel mit kalter Butter und etwas zimt geknetet, so hat meine Mom das immer gemacht......Eier und Zucker werden bei mir auch immer mindestens 10 bis 15 min in der küchenmaschine geschlagen, bis die Masse weiß ist......so wird der Biskuit super fluffig......achja, ich hab noch backfeste puddingcreme unter die streusel gemacht.....wenn das ganze so schmeckt, wie er jetzt schon aussieht, ist das mein neues streuselkuchen Rezept;-)

23.09.2022 09:57
Antworten
kleinehobbits

Das klingt doch schonmal sehr fein mit der Pudding Creme. Ich hoffe, der Kuchen ist gelungen. Grüße kleinehobbits

26.09.2022 19:54
Antworten
angelika1m

Hallo, vorweg : der Kuchen schmeckt sehr lecker. Die Rezeptzutaten habe ich für meine rechteckige 26 cm Form halbiert ( unverändert übernommen ) und Mandarinen aus der Dose zugefügt. Backzeit war aber wie in einigen Kommentaren auch zu lesen gute 35 Min. bei 175°C, O-/U-Hitze, Mitte. Im Netz ist ein ganz ähnliches Rezept zu finden. Da wird bei 175°C Heissluft 15 - 20 Min. gebacken, so dass hier wahrscheinlich auch Heissluft in Frage kommt. LG, Angelika

04.09.2022 20:07
Antworten
kleinehobbits

Hallo Angelika, Danke für deinen Kommentar. Die Backzeit im Rezept stimmt jetzt bei mir auch nicht mehr. Bei Veröffentlichung hatte ich noch einen deutlich schnelleren Backofen. Gebacken wird dieser Kuchen immer bei O/U Hitze. Wie auch weiter unten bereits aufgeführt. Was sonst noch im Netz kursiert, weiß ich nicht. Dieser Kuchen ist ein Familienrezept. VG kleinehobbits

06.09.2022 09:43
Antworten
paulito2004

Leeeeecker 😍

24.08.2022 14:19
Antworten
Gi_gi

Von mir die volle Punktezahl! Super Rezept, ganz leicht zu backen mit Zutaten, die man eigentlich immer im Hause hat.Da kann man "mal schnell einen Kuchen backen". Und heute schneckt er noch besser, weil er schön durchziehen konnte! Gruss, Gina

03.10.2009 15:24
Antworten
Gi_gi

Hallo Silke Du schreibst "einen Bisquitteig herstellen". Heisst das, du trennst die Eier und schlägst das Eiweiss zu Schnee oder verarbeitest du die eier im Ganzen? Danke für deine Antwort! Liebe Grüsse Gina

01.10.2009 15:56
Antworten
kleinehobbits

Hallo Gina, also eigentlich hab ich bisher die Eier immer im Ganzen mit dem Zucker verrührt, bis eine schöne cremige Masse entsteht und dann nur noch das Mehl mit Backpulver drunter. Entweder kurz unterrühren, besser aber unterheben - so wirds fluffiger. Hoffe ich konnte helfen. Viel Spaß beim Nachbacken. LG Silke

01.10.2009 19:03
Antworten
Mama0007

Liebe Silke, ich habe deinen feinen Kuchen schon gebacken und er hat uns alle überzeugt! Am 2. Tag hat er noch viel saftiger geschmeckt:-))) Ich hatte den Kuchen allerdings 35 min im Ofen. Vielen Dank für das feine Rezept! Liebe Grüße Daniela

15.09.2009 21:34
Antworten
kleinehobbits

Hallo Daniela, schön das euch der Kuchen so gut geschmeckt hat. Ich denke das die Backzeit von Ofen zu Ofen etwas unterschiedlich ist. Aber so ca. derfts schon hinkommen. Danke für die schöne Bewertung! LG Silke

16.09.2009 19:59
Antworten