Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Wok

Rezept speichern  Speichern

Brokkoli, Tofu und Cashewnüsse in süß - saurer Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 07.06.2009 337 kcal



Zutaten

für
4 EL Sherry, medium
4 EL Tomate(n), passierte
2 EL Sojasauce
1 TL Honig
1 TL Ingwer, frischer, fein gehackt
1 Prise(n) Chilipulver
200 g Tofu, gewürfelt
1 EL, gestr. Speisestärke
2 EL Öl
50 g Cashewnüsse, halbiert
700 g Brokkoli, kleine Röschen
Salz
2 Frühlingszwiebel(n), feine Ringe

Nährwerte pro Portion

kcal
337
Eiweiß
20,73 g
Fett
17,03 g
Kohlenhydr.
19,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Sherry, Tomaten, Sojasauce, Honig, Ingwer und Chili verrühren. Tofu darin mindestens 30 Minuten marinieren. Je länger, desto würziger wird er. Anschließend in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Marinade dabei auffangen und mit der Speisestärke glatt rühren.

Öl in einem Wok erhitzen, Cashewnüsse und Brokkoli unter Rühren 2 Minuten braten, leicht salzen. Tofu zugeben und unter Rühren etwa 1 Minute braten. Etwas Wasser angießen und das Gemüse zugedeckt 5 Minuten dünsten. Marinade unterrühren und kurz aufkochen lassen.

Anrichten und mit Frühlingszwiebeln bestreuen.
Sehr lecker mit Basmatireis.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sasskiia

ich fand die Soße für die Menge an Gemüse und Tofu deutlich zu wenig und auch ziemlich fad.. Schade. Probiere es nochmal mit mehr Soße, Knoblauch und mehr Gewürzen.

29.11.2018 15:12
Antworten
Parmigiana

Hallo, den Sherry habe ich durch Reiswein ersetzt, weil ich nichts anderes da hatte. Sonst habe ich mich ans Rezept gehalten. Den Tofu habe ich wegen der Kommentare einfach zuerst in den Wok geschmissen und Gemüse und Nüsse erst danach dazu, als der Tofu schon braun war. Ich fands sehr lecker zu Reis (Jasmin- und Wildreismischung). Vielen Dank! parmigiana

21.07.2015 18:05
Antworten
casper-anja

Heute haben wir die Brokkoi-Tofu Pfanne (Wok) gegessen und es hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Ich habe mich - bis auf den Honig, den ich nicht zu Hause hatte - an das Rezept gehalten. Den Honig habe ich durch braunen Zucker ausgetauscht und etwas mehr als einen Teelöffel genommen. Inspiriert durch die vorigen Kommentare habe ich den marinierten Tofu extra gebraten und erst auf den Tellern uber das Gemüse gegeben. lieben Dank für dieses schöne Rezept, anja

10.08.2012 21:41
Antworten
Baumfrau

Hallo! Ich teste mich ja derzeit an Tofu heran (siehe auch http://www.chefkoch.de/forum/2,34,617940/Tofu-fuer-Einsteiger.html ) - und bin dabei auch hier gelandet. Also die Marinade/Sauce fand ich echt lecker - den Tofu würd ich aber, wenn ich es irgendwann nochmal mache, lieber anbraten ... so gekocht ist der wohl eher nicht so meins ... Sonnige Grüße vom Bäumchen.

17.07.2012 23:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Moin Moin, ich habe dieses Rezept vor kurzem nachgekocht. Generell hat es uns gut geschmeckt, aber ich würde das nächste Mal ein paar Sachen ändern. Zum einen würde ich deutlich mehr Sauce machen, ich hatte jetzt schon die doppelte Menge vorbereitet und mir war das immernoch zu trocken. Zum anderen werde ich den Tofu extra anbraten und erst zum Schluss dazu geben. Auch deutlich mehr Chili und eventuell etwas Knobi werden in die Pfanne wandern und vielleicht noch ein bisschen mehr Sojasauce. Wie man aber merkt, ich werde das Gericht auf jeden Fall wieder kochen. :-D Viele Grüße

02.07.2012 11:16
Antworten