Fingerfood
Gluten
Lactose
Snack
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Stillkugeln

diese Stillkugeln sind gesund und regen die Milchbildung an

Durchschnittliche Bewertung: 3.85
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.06.2009 4193 kcal



Zutaten

für
500 g Getreide (5- oder 6-Korn-Mischung), geschrotet
1 Handvoll Cashewnüsse
150 g Reis (Vollreis), gekocht
175 g Butter
150 g Rohrzucker (Rohrohrzucker)
3 EL Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
4193
Eiweiß
75,88 g
Fett
170,48 g
Kohlenhydr.
580,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Getreide (am besten frisch gemahlen) und die Cashewkerne anrösten, bis sie leicht braun sind und stark duften. Butter und Zucker zugeben, nach 10 - 15 Sek. vom Herd nehmen.

Den gekochten Vollreis zugeben und anschließend 2 - 3 EL Wasser dazugeben, sodass eine formbare Masse entsteht. Dann Kugeln von ca. 2,5 – 3 cm Durchmesser formen.

Im Kühlschrank sind sie mehrere Wochen haltbar. Max. 3 Kugeln pro Tag essen.

Diese Stillkugeln helfen, wenn die Muttermilch nicht so gut fließt!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch-Gewuerzwiesel

Also ich tue mich ja sehr schwer ein Rezept mangelhaft zu bewerten, aber hier kommt bei exakter Verwendung der Mengenangaben und Arbeitsschritte am Ende nur ein zusammenhaltsloser Brei raus, der nicht geformt werden kann. Schade um die Zeit.

16.06.2019 10:47
Antworten
Sabs4u2

Habe auch leicht abgewandelt: 1) Zu den Getreideflocken kam eine Nussmischung aus Cashews, Walnüssen, Sonnenblumenkernen und Leinsamen, ebenfalls angeröstet. 2) Die Butter habe ich in einem separaten Topf geschmolzen, die Hälfte des Zuckers durch Honig ersetzt und je halb und halb Rohrzucker und Kokosblütenzucker verwendet. Dazu kam dann noch ein EL Mandelmus. Dadurch verband sich das ganz wunderbar und die Masse liess sich auch besser zu Kugeln formen. Danke auch für den Tipp mit den feuchten Händen! 3) Ein Drittel der Masse habe ich jeweils in Kokosflocken, Sesam und Kakao gewendet. Ergab bei der doppelten Menge Zutaten 120 Kugeln. Geschmacklich etwas sehr getreidelastig. Da werde ich beim nächsten Mal noch etwas mit Trockenfrüchten herumexperimentieren.

10.11.2018 20:19
Antworten
Cherrychocolate

Das Rezept kommt mir bekannt vor. ;-) Geht nach dem Klassiker von Hebamme Stadelmann. Ich habe damit auch schon sehr gute Resultate ohne Zucker erzielt. Stattdessen einfach Honig (oder Agavendicksaft) verwenden. Und ja - die Kokosraspel müssen irgendwie auch sein, weil es damit nicht nur besser schmeckt, sondern auch toll aussieht. Varianten, die auch toll schmecken: mit Cranberries, Mohn oder Chia

15.10.2018 10:32
Antworten
SamanthaKawon

Ich hatte große Probleme die Kugeln zu formen, es bröckelte immer wieder auseinander. Verstehe ich nicht hab es genau nach Rezept gemacht. Und in den Kommentaren stand drin, das es recht klebrig ist? War bei mir nicht so 🤔 Es wird das Getreide und die Nüsse angeröstet richtig? Oder nur die Nüsse?

22.02.2018 17:12
Antworten
schnatti86

Das war bei mir genauso. Hab einfach n Löffel Kokosfett und so viel Wasser dazugegeben, bis es einigermaßen matschig war. Die Kugeln dann noch in Kokosraspeln gewälzt und dann ging’s.

12.07.2018 21:15
Antworten
kasimir06

Hallo Striebschneck, gibt es vielleicht Erfahrungswerte zu den Stillkugeln. Ich habe jetzt ein Enkelkind mit 3 Wochen, es klingt ja gesund, aber obs hilft? . Zu meiner Stillzeit waren diese Kugeln noch nicht "in" Lg kasimir

16.05.2010 17:35
Antworten
Teazer

Sind mit "150 g Reis" der trockene oder der schon fertig gekochte gemeint?

27.10.2009 21:10
Antworten
Striebschneck

Hi Teazer, ich denke das ist egal, ich hab 150 g gekochten Reis genommen....

27.10.2009 21:19
Antworten
Striebschneck

Es ist nicht egal, es muß gekochter sein :-)

22.10.2011 10:36
Antworten
Striebschneck

Man kann die Kugeln übrigens auch super einfrieren. Ein bißchen weniger Zucker tuts auch und es kann sein, dass mehr Wasser benötigt wird. Die Kugeln in Form drücken, rollen geht nicht ;-). Viel Spaß beim Ausprobieren....

08.06.2009 13:53
Antworten