Miesmuscheln in Tomatensoße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (109 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.08.2003



Zutaten

für
1 ½ kg Miesmuschel(n)
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Dose/n Tomate(n), geschälte
⅛ Liter Rotwein
¼ Liter Wasser
1 TL Salz
½ TL Pfeffer, schwarzer (Menge evtl. anpassen)
1 TL Basilikum
1 TL Oregano
2 Chilischote(n), rote
1 Peperoni, feurig scharf
1 Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Olivenöl in einen Topf geben, darin die klein gewürfelten Zwiebel und die Knoblauchzehen klein gewürfelt glasig erhitzen. Danach die Tomaten zugeben (am besten davor mit einem Stabmixer zerkleinern) Pfeffer, Salz, Rotwein, Oregano, Basilikum, 1/4 l Wasser, klein geschnittene Chilischoten und Peperoni dazugeben und aufkochen. Nun die Muscheln zugeben und 10 Minuten kochen lassen.

Dazu passt ein guter Weißwein, Zitrone und etwas Weißbrot .

Anmerkung der Chefkoch.de Rezeptbearbeitung: Da in mehreren Kommentaren übereinstimmend berichtet wurde, dass 2 TL schwarzer Pfeffer erheblich zu viel sind, haben wir die Menge auf 1/2 TL angepasst.
Wem das immer noch zu viel ist, nimmt weniger, wer mehr braucht, nimmt mehr.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

avxcgggrktrefxunqq

Ich esse gern würzig, auch sehr gern mal scharf. Doch eins muss ich fragen, ob man das wirklich so darf! Soviel Pfeffer, ganze zwei Löffel voll, das klingt erstmal wenig, ist aber nicht toll. Wer ist so drauf, wer schreibt sowas rein? Das ist doch bescheuert, das darf niemals sein! Die armen Muscheln, sie schämen sich sehr, das Gericht ist für die Tonne, hoffentlich gibts Dessert!

28.01.2022 21:11
Antworten
syv19636

Absolut weltfremd, sich ueber 1 kg Muscheln in seine 2 TL Pfeffer zu hauen. Uh, die ganze Schärfe ist ein bisschen zuviel für mich, mimimimi! Und meine Frau hälts auch nur gerade noch so aus!!! Mit mir! Mit mir mimimimimi mir!!!

28.01.2022 21:07
Antworten
nxd93519

2 TL Pfeffer? Zwei! Teelöffel! Pfeffer! Wirklich? Z W E I T E E L Ö F F E L ?!?! Damit kannste ne ganze Kompanie versorgen mit der Menge. Wer kommt auf sowas? Das muss doch ein Druckfehler sein. Anders kann ich mir das nicht erklären. Ein Tippfehler. Vielleicht beim Abschreiben in der Zeile verrutscht. Sowas ist doch nicht ernsthaft die korrekte Menge. Das kann ja gar nicht sein. Geschmacklich sonst aber toll.

28.01.2022 20:59
Antworten
tafelfutter

Zwei TL pfeffer? Ich hab einen reingemacht und bin vor husten gestorben. War hier etwa grob gemahlener gemeint? Viel zu viel!!!!!!!!

28.01.2022 17:24
Antworten
Flocky_411

Seltenst schreib ich hier Kommentare, aber das war ja grandios. Sonst hab ich es immer Rezepte mit Weisswein gemacht und diesmal wollte ich was anderes ausprobieren. Die Kombi mit Rotwein und zugegebenermaßen vielleicht etwas zu viel indischem Chili (ich mag es aber scharf) und den Kräutern war absolut bombastisch. 5 Sterne von mir und mit Sicherheit nicht das letzte Mal.

28.11.2021 18:46
Antworten
Sono

Das klingt vom Rezept her sehr lecker. Nur ist mir die Unterscheidung zwischen Chilischoten und Peperoni hier ein wenig schleierhaft. Ich habe getrocknete Chilis die sehr scharf sind, aber was genau meinst du hier mit roten Chilis? Vielleicht solche die nicht besonders scharf sind? -Sono

26.09.2004 12:39
Antworten
chr.b

Tomaten aus der Dose ( püriert ) ist nicht schlecht, ich gebe dazu, bei allerdings mehr Muscheln, immer noch Tomatensaft (den zum Trinken aus der Flasche ), das macht den Sud sämiger und den Geschmack intensiver. Der Knoblauch scheint mir hier gewaltig unterdosiert, zwischen den Muscheln dürfen ruhig hier und da einige Scheibchen Knoblauch auftauchen- so bei 1,5 - 2 kg Muscheln sicher 6-10 Zehen als Scheibchen hineingeben ! Die Muscheln serviert man im tiefen Teller ( oder in kleinen Schüsseln ) fast im Sud schwimmend, den kann man zum Schluss super auslöffeln - falls man die Muscheln gut gewaschen hat und sie sandarm bis sandfrei sind. Wir schätzen dazu kräftigen trockenen Rotwein.

26.09.2004 09:17
Antworten
loehae

Deine etwas schärfere Variante von Muscheln kenne ich noch nicht, was sich bald ändern wird. Gruß Lilli

23.09.2004 16:57
Antworten
verner

Sehr schmackhaftes Rezept. Ich habe statt Pellati (geschälte Tomaten in der Dose) frische Tomaten aus dem Garten genommen und die dafür sehr fein gehackt. Danke.

14.09.2004 10:37
Antworten
bihepi

Lecker - ich hab Pizzabrot mit viel Knovi dazugemacht! Danke für das Rezept Birgit

20.10.2003 17:35
Antworten