Haltbarmachen
Paleo
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Getrocknete Apfelringe

Durchschnittliche Bewertung: 3.76
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.06.2009 376 kcal



Zutaten

für
5 m.-große Äpfel
1 Prise(n) Salz
½ Zitrone(n)
1 Liter Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
376
Eiweiß
2,25 g
Fett
0,87 g
Kohlenhydr.
98,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Wasser in eine Schüssel füllen und mit einer Prise Salz und dem Saft einer halben Zitrone mischen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse herausstechen. Die Äpfel in Scheiben schneiden. Je dünner die Scheiben sind, desto schneller sind die Apfelringe fertig. Ca. 3-5 mm sind optimal.
Um das Anlaufen der Äpfel zu verhindern, werden die Scheiben etwa 10 Minuten in das Zitronenwasser gelegt. Darauf achten, dass alle Scheiben möglichst vollständig von der Flüssigkeit bedeckt sind. Also vielleicht einen Teller obendrauf legen.

Anschließend die Ringe zum Abtropfen auf ein Gitter legen.

Es gibt verschiedene Wege, die Ringe zu trocknen:
Man kann sie mehrere Stunden lang bei ca. 50°C im Backofen bei leicht geöffneter Klappe trocknen oder sie für drei bis vier Tage auf einer Leine aufhängen.

Fertig sind die Apfelringe, wenn sie biegsam und lederartig sind und beim Zusammendrücken kein Saft mehr austritt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

bei 6 Äpfelbäumen im Garten fällt das mit ab 🤣....sehr lecker. LG

11.10.2018 19:48
Antworten
Goerti

Hallo! Meine Kindr lieben Apfelchips. Und wenn es so viele Äpfel gibt wie heuer, starten wir eine richtige Großproduktion. :-) Meistens werden die Äpfel trotz des Zitronensafts braun, das liegt bestimmt auch an der Apfelsorte. Die Ringe trockne ich im Dörrgerät, im Winter auf dem Kachelofen. Grüße Goerti

21.11.2014 12:59
Antworten
rosalie82

Bei mir sind sie trotz Zitronenwasser teilweise braun geworden, aber ich tippe darauf, dass das daran lag, dass sie in der Schüssel zu dicht aneinander schwammen. Lecker!!

16.03.2013 23:03
Antworten
Occulta

Habe auch heute Apfelringe gemacht. Allerdings habe ich Apfelsaft mit etwas Zitronensaft vermengt, sie nach dem schneiden einmal durchgezogen und auf einem Backblech im Ofen gedörrt. Ging prima und sie wurden nicht braun. geht übrigens auch mit Orangensaft oder Mandarinensaft, jeweils mit Zitrone vermengt.

17.02.2013 13:49
Antworten
vivivictory

...Chefköchinapfelringe hängen nun am Bindfaden meiner Metallspiegelbefestigung! Danke für den Tipp!

20.10.2012 13:08
Antworten
Herrmann2000

Wie lange sind die Haltbar und wie werden sie aufbewahrt?

24.05.2011 11:31
Antworten
Lotar_G

Ich bewahre sie immer in einer Plastikdose (luftdicht) auf. Wie lange sie sich halten, weiß ich nicht so genau, weil die Ringe immer ganz schnell aufgegessen werden. :-) Das Längste waren wohl anderthalb Wochen und die haben sie sehr gut überstanden.

16.07.2011 10:36
Antworten
Classic-Koch

Werden die Ringe beim Aufhängen nicht faul ? und die Ringe in Zitronensaft zu legen ist aber eine gute Idee wo ich selber nicht drauf gekommen wäre !

08.09.2010 21:36
Antworten
Lotar_G

Hallo Classic-Koch, die aufgehängten Apfel sind bei mir nie faul geworden, obwohl es auch bei ganz dünn geschnittenen Äpfeln schon mehrere Tage dauert, bis sie bei dieser Zubereitungsvariante richtig schön getrocknet sind. Allerdings habe ich die Äpfel auch nie bei schwülem Hochsommerwetter aufgehängt. Unter solchen Bedingungen mag es etwas anderes sein.

06.10.2010 18:05
Antworten
saltatore

Ich trockne die Apfelringe bei 70 Grad Umluft im leicht geöffnetem Backofen. Damit die Sache den ganzen Energieaufwand lohnt, hänge ich den ganzen Ofen voll. Auf Stöckchen - selbst geschnitzt - werden die Ringe aufgereiht und quer in den Ofen gehängt. Das reicht für 15-20 Äpfel. Wichtig: Immer Luft zwischen den Ringen lassen. Sehr gut schmeckt, wenn man die Ringe vor dem Trocknen mit etwas Zimt bestreut.

02.11.2010 10:26
Antworten