Backen
Deutschland
Europa
Kuchen
Österreich
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Marzipan

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.08.2003



Zutaten

für
100 g Butter
80 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
100 g Marzipan - Rohmasse
3 Ei(er)
50 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver, gestrichen
4 EL Sahne
4 m.-große Äpfel, säuerlich
Zimt und Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz und den ganzen Eiern nach und nach schaumig rühren. Das Marzipan zerkleinern und dazugeben. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit der Sahne portionsweise unterrühren. Den Teig in ein kleines gebuttertes und bemehltes Kuchenblech füllen, glatt streichen und mit geschälten, in Spalten geschnittenen Äpfeln belegen. Nach Wunsch mit Zimt und Zucker bestreuen und ca. 40 Min bei 150°C (Umluft) in zweiter Schiene (von unten) backen. Vorsicht! Kuchen wird leicht braun.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BlueInfinity

Der Kuchen war leider so gar nicht unser Geschmack! Von der Idee her finde ich ihn gut aber bereits bei den Mengenangaben war ich skeptisch. Er war viel zu süß und ist kaum aufgegangen. Bisher ist mir jeder Kuchen gelungen, dieser leider nicht.

11.12.2016 15:40
Antworten
katrino

schnell getan und super lecker, danke, tolles Rezept

10.07.2016 23:26
Antworten
DieBranka

Ein toller Kuchen! Sehr schnell zubereitet und raffiniert im Geschmack. Der steht bei uns sehr weit oben auf der Apfelkuchen-Skala :-) LG Branka

26.02.2007 07:56
Antworten
astrogirl

Hallo! Ich hatte den Kuchen gestern gebacken, und weil er so schnell weg war und meine WG ihn einstimmig als "Kuchen aller Kuchen" eingestuft hat, ist er jetzt schon wieder im Ofen. Perfekt! Vielen Dank für das tolle Rezept! astrogirl

14.01.2006 12:32
Antworten
Greta

Hallo ! Dieser Kuchen befindet sich zur Zeit in meinem Ofen mal sehn wie er bei meinen "Café" Gästen ankommt :-) Allerdings habe ich selbstgemachtes Honigmarzipan genommen und den Kuchen mit Dinkelmehl und Vollrohrzucker (ca 50g )zubereitet und in in einer Vemmina Mohnblume gebacken ;-) liebe Grüße Greta

08.10.2005 07:16
Antworten
Mamafrosch

Hallo. Habe den Kuchen gestern gebacken und noch ein wenig Bittermandelöl zugegeben. Er war in der Tat sehr lecker! Allerdings war er auch sehr sehr feucht , was dem Geschmack keinen Abbruch getan hat, er aber sehr schlecht zu portionieren bzw. vom Blech zu bekommen war. Woran könnte das gelegen haben oder sollte er so sein?? LG Sabrina

19.07.2004 18:14
Antworten
genovefa56

Hallo Traude, deine Variante von diesem Kuchen werd ich gleich mal probieren! LG Grete

11.01.2004 06:02
Antworten
naschkatze65

Hallo Traude, ich werde dann besser eine Springform verwenden, denn meine Bleche sind doch einiges größer. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, das die Bleche alle ähnlich groß sind. Danke für deine Antwort. LG naschkatze

05.12.2003 13:08
Antworten
traude

Hallo, den Teig entweder in eine Springform oder ein kleines Kuchenblech mit Rand (ca.33x20cm) füllen. LG Traude

05.12.2003 10:49
Antworten
naschkatze65

Wieso kleines Backblech? Gibt es da so große Unterschiede?

20.10.2003 15:30
Antworten