Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Farfalle mit Möhren und Bratwurst

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.08.2003



Zutaten

für
500 g Nudeln (Farfalle)
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 Bratwurst, sehr fein
3 m.-große Möhre(n)
1 Chilischote(n), getrocknet
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer
2 EL Öl (Olivenöl)
1 Pkt. Tomate(n), passiert

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebeln würfeln und zusammen mit dem zerdrückten Knoblauch in einer Pfanne im Olivenöl glasig dünsten. Die Füllung der Bratwürste (ohne den Darm) hinzugeben, mit einer Gabel fein zerdrücken und anbraten. Die Möhren fein reiben und kurz mit anbraten, dann die passierten Tomaten hinzugeben, mit Chili und Oregano würzen und 15 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Farfalle fast al dente kochen, zum Schluss noch zwei Minuten in der Pfanne zusammen mit der Sauce ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Schon vor einer Weile gab es bei uns dein etwas ungewöhnliches Nudelgericht. Es war einfach und schnell gekocht, dabei aber wirklich lecker. Schön würzig und fruchtig. Toll! Grüße Goerti

25.11.2015 21:50
Antworten
badegast1

Hallo, bei uns gab es die leckere Pasta heute mit Spaghetti. Sehr lecker! Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

25.11.2015 13:07
Antworten
JaBB

Ich habe dieses Gericht gestern zubereitet und das Ergebnis als überaus lecker empfunden. Habe allerdings noch eineinhalb Esslöffel Tomatenmark mit dem Bratwurst-Brät angeröstet und die getrockneten Chilis in der Mühle fein zerkleinert. Die Mengenangaben für Bratwurst und Möhren sind außerdem leider etwas ungenau gewesen, immerhin gibt es ja verschieden große Bratwürste oder Möhren. Daher habe ich mal gemutmaßt und 500g Bratwurst und 400g Möhren verarbeitet. Außerdem habe ich ein 500g Päckchen passierte Tomaten verwendet. Passte perfekt, die Sauce und die 500g Farfalle reichen aber locker für 4 Personen - wobei die Portion übrigens mit satten 800kcal zu Buche schlägt, was bei Nudelgerichten mit Fleischsauce aber nichts ungewöhnliches ist. Insgesamt ein wunderbares und recht fix zuzubereitendes Rezept, da gebe ich gerne fünf Sterne. Ein Bild meiner Version habe ich ebenfalls hochgeladen. LG JaBB

28.06.2015 15:18
Antworten
Biep

Alle Zutaten für dieses Essen waren da, und deswegen wurde das gekocht und gegessen. Hat ganz gut schmeckt. Danke fürs rezept.

17.06.2015 10:53
Antworten
AlexaHasi

Hallo lissy, habe das Rezept vor einigen Wochen ausprobiert. Eine tolle Alternative zum Hackfleisch! Habe grobe Bratwurst benutzt u. etwas weniger Chili, weil mein Freund nicht gern scharf isst. Es hat mir super geschmeckt, meinem Freund nur so mittelmäßig. Werde es auf jeden Fall wieder kochen, danke für`s Rezept! Achja, habe weniger Nudeln genommen, als angegeben.

19.04.2014 11:13
Antworten
aeht17

Ein sehr leckeres Essen, einfach und schnell dazu. Allerdings haben wir die feine Bratwurst nicht aus der Pelle drücken können - sie saß viel zu fest gepresst darin. Also haben wir sie in Scheiben geschnitten. Beim nächsten Mal werden wir wohl die etwas gröbere frische Bratwurst nehmen, die lässt sich auch aus der Pelle drücken. Auf jeden Fall lohnt sich das Nachkochen. Danke für's Rezept - LG aeht

09.08.2006 22:19
Antworten
lissy

Liebe Anna, jetzt bin ich ja fast etwas verlegen... :o) So viel Lob! Vielen Dank, ich freue mich wirklich, dass dir das Rezept so gefällt. Ich mag daran auch die Mischung, die du beschrieben hast: Süß und gleichzeitig etwas pikant (oder auch sehr pikant, wenn es möchte und mehr Chili hinzugibt). Und man mag es glauben oder nicht: Ich habe das Rezept mal vor Jahren aus einem englischen Kochbuch nachgekocht... da heißt es immer, die englische Küche wäre nicht so toll ;o) Lissy

21.06.2005 11:21
Antworten
Annainfinity

Liebe lissy, ich habe heute dieses Rezept ausprobiert und finde es einfach oberlecker! Ich habe gestern allerdings nur etwas gröbere Bratwurst bekommen, aber es war dennoch super. Habe es mit der Gabel klein gedrückt und krümelig gebraten. Ich nehme das Rezept auf jeden Fall in meine Sammlung mit auf. Mhhh, fruchtig, etwas süßlich durch die Möhren, leicht scharfe Note dann der Kräutergeschmack und Farfalle liebe ich eh! Ich schau mir auf jeden Fall nochmal Deine anderen Rezepte an :-) Danke nochmal, das war soooo lecker!

13.05.2005 14:16
Antworten
bagpipe

Hallo Auch ich habe das Rezept ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Mal eine Alternative zum Hackfleisch. Die Möhren sind richtig in der Soße verschwunden und sind gar nicht mehr aufgefallen. LG Tine

16.12.2004 10:49
Antworten
Fibu68

Fand das Rezept beim Lesen recht ungewöhnlich. Hab es ausprobiert und für seeeehr gut befunden. Die Kombi aus Möhren und Bratwurst ist total lecker. Fibu68.

15.09.2004 09:11
Antworten