Zaziki


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.62
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 05.08.2003



Zutaten

für
5 g Quark
1 Salatgurke(n)
6 EL Öl
1 Prise(n) Salz
1 Zehe/n Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 10 Minuten
Salatgurke schälen, längs aufscheiden und das Fruchtfleisch entfernen. Salatgurke raspeln und zum Speisequark geben. Öl, Salz und zerdrückten Knoblauch dazu und 6 Std. ziehen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Wenn man das Ganze mit 5 Pfund Quark machen würde, wäre es keine Gurken-Soße-Beilage. Vielleicht war das so gemeint. Leider passt es eben von den Angaben her schon nicht so leider. Daher nur 3 Sterne für das, das man das Rezept anpasst.

07.06.2013 09:16
Antworten
miss-emily-erdbeer

Ach ja, ich habe auch 500 g Quark genommen!

20.06.2009 22:40
Antworten
miss-emily-erdbeer

Es war ganz O.K.; Allerdings habe ich 4 Knoblauchzehen verwendet!

20.06.2009 22:39
Antworten
GoldDrache

Das soll sicherlich 500g Quark heißen. Wenn die Gurke entkernt ist, bleibt ja nicht mehr viel übrig und ohne Kerne wässert sie nicht so. Mit mehr Knoblauch und noch zusätzlich Pfeffer schmeckt's echt lecker! (Vielleicht noch einen Schuss Kräuteressig?) LG GoldDrache

19.10.2004 20:34
Antworten
sursulla

Also, ich mache Zaziki so: 1 Packung Frischkäse (200 g, darf auch ruhig der günstige sein) 1 Packung Quark (20 oder 40 %, je nach Figur ;-) ) 1 kleiner Joghurt (3,5 %) 1-2 Knoblauchzehen 1/5 Schlangengurke, geraspelt etwas Olivenöl Pfeffer & Salz Frischkäse, Quark und Joghurt mit einem einem Schneebesen gut vermengen, bis eine einheitliche Masse entsteht. Die geraspelte Schlangengurke zusammen mit den fein gehackten oder besser geriebenen Knoblauchzehen darunter mischen und mit Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Mit einem Schuß Olivenöl glattziehen und kühl stellen. Mit frischem Zwiebelbaguette servieren. Mmmmhhh....

26.08.2004 18:57
Antworten
edelwo

Liest sich eher wie ein Gurkensalat mit einer Knoblauchgeschmacksoße.

18.05.2004 21:58
Antworten
Aurora

Also ich würd auch eher 500 g Quark nehmen und mindestens 3 - 5 Knoblauchzehen. :-))) Liebe Grüße Aurora

11.09.2003 18:04
Antworten
Gittili

Nee, kommt doch hin bei 1 Knoblauchzehe. :-) :-) Gittili

07.08.2003 08:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sind 5 g Quark nicht ein bischen wenig für 6 Personen ? :-) Sabine-HH

06.08.2003 10:09
Antworten