Käsespätzle gluten- und laktosefrei


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.06.2009



Zutaten

für
250 g Mehl, glutenfrei (z. B. von Schär) oder
Buchweizen - Mehl, wer es rustikal mag
2 Ei(er) (Größe L)
n. B. Wasser, zimmerwarm oder wärmer
n. B. Olivenöl
1 Pck. Käse, laktosefreien (z. B. von Minus L), gerieben
4 große Zwiebel(n)
Öl zum Braten
viel Salz
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, die ganzen Eier, Salz, Wasser und Öl miteinander vermengen. Es geht per Hand, besser ist aber ein Rührgerät. Die Masse sollte nicht zu fest werden, sondern zähflüssig. Wobei eher zäh als flüssig. Wenn der Teig zu fest ist, eher noch ein wenig Flüssigkeit hinzufügen.

Zwischenzeitlich einen Topf mit reichlich gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Eine kleine Handvoll Teig mit einem Spätzlehobel hinein hobeln. Sie kommen relativ schnell an die Oberfläche. Mit der Schaumkelle hinausheben und im Sieb abtropfen lassen.

Anschließend als erste Schicht in eine attraktive Schüssel legen. Sofort eine Lage Käse drüber streuen. Dieses Schichten solange wiederholen, bis der komplette Teig zu Spätzle verarbeitet ist. Als letzte Schicht immer Käse und nicht Spätzle.

Als Krönung werden die 4 Zwiebeln geschält, in Ringe geschnitten und im Öl würzig gebraten. Noch heiß mit dem Öl über die Käsespätzle geben und warm essen. Dazu passt ein frischer Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-irene-

Hatikva, danke für das Rezept! Ich habe gerade die Spätzle aus dem Wasser, kurz abgebraust und in Butter geschwenkt. Super. Ich habe 150 gr. Buchweizen, 50 gr. Klebreismehl und 50 gr. weisses Mehl genommen. Mit nur Buchweizen sind die mir zu dunkel. Meine Tochter freut sich auf die glutenfreien Spätzle, sie hat jetzt 1.5 Jahre keine mehr gehabt. Liebe Grüsse, -Irene-

16.10.2013 14:12
Antworten