Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.06.2009
gespeichert: 150 (0)*
gedruckt: 1.076 (4)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

350 g Hackfleisch, gemischt
2 Stange/n Porree
2 kl. Dose/n Tomate(n), stückige
 etwas Olivenöl
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
250 g Nudeln (Spiralen)
  Wasser (Salzwasser)
200 g Käse, gerieben
1 kl. Dose/n Mais
1 kl. Dose/n Kidneybohnen
1/2  Salatgurke(n)
 einige Tomate(n) (Strauchtomaten)
 etwas Aceto balsamico bianco
 etwas Olivenöl
 n. B. Kräuter (Salatkräuter)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spiralnudeln im Salzwasser bissfest kochen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Porree waschen und in Ringe schneiden.

Das Hackfleisch in einem weiten Topf mit etwas Olivenöl krümelig anbraten. Den Porree zufügen und etwas mitbraten. Die stückigen Tomaten zugeben und köcheln lassen, bis der Porree gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer mit Olivenöl gefetteten Auflaufform die Nudeln mit der Sauce mischen, mit Käse betreuen und im Backofen bei 200°C ca. 10 Minuten überbacken.

Für den Salat die halbe Gurke waschen, schälen und in mittelgroße Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und ebenfalls in mittelgroße Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Den Mais abgießen und zufügen. Die Kidneybohnen durch ein Sieb abgießen, abspülen und auch zugeben. Den Salat mit Balsamico, Olivenöl, Salz und Pfeffer und den Salatkräutern mischen.

Dieses Gericht habe ich im Saarland bei meinem Vater kennengelernt. Ich habe seiner jetzigen Frau kurz über die Schulter geschaut, mir die Zutaten gemerkt und zu Hause nachgekocht. Seitdem gibt es dieses Essen öfter bei uns. Im Saarland ist es üblich, dass zu einem Essen ein Salat gereicht wird.