Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.06.2009
gespeichert: 34 (0)*
gedruckt: 317 (4)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.02.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

 etwas Olivenöl, je fruchtiger desto besser. Meins kommt aus Sizilien.
150 g Speck, mild geräuchert, gewürfelt
Paprikaschote(n), bunt
3 m.-große Knoblauchzehe(n), gehackt
200 g Cocktailtomaten, je fruchtiger desto besser
  Meersalz
  Pfeffer
  Pesto, selbgemacht oder ein gutes Fertigprodukt
  Parmesan oder Grana Padano, grob gehackt
  Pinienkerne, geröstet
  Rucola
400 g Spaghetti, (Vollkornspaghetti)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dieses wunderbare Gericht hat nach einem anstrengenden Shoppingtag in Antwerpen meine Lebensgeister wiederbelebt, meine Geschmacksnerven zum Tanzen gebracht und seither viele Gäste begeistert. Also los geht's:

Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, dann in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden und die Streifen anschließend nochmal halbieren. Den Knoblauch mittelfein hacken - soll ja schließlich rustikal sein. Zum Kochen lieber einen hohen Topf als einen flachen verwenden, die Zutaten sollen übereinander liegen, damit die Aromen sich schön durchdringen können. Der Topf muss aber groß genug sein, dass die Spaghetti später auch noch hinein passen.

Olivenöl erhitzen, die Speckwürfel dazu geben und bei geringer Hitze nur heiß werden lassen, nicht richtig braten. Wenn man köstlichen Speckgeruch in die Nase bekommt, dann den Knoblauch dazu geben. Wieder nicht rösten, sondern sanft anschwitzen, bis es nun nach Speck und Knoblauch riecht. Jetzt die Paprikastücke dazu geben, Pfeffer darüber mahlen und je nach Intensität des Specks sehr vorsichtig salzen. Deckel drauf, Temperatur weiter runter - bei meinem Herd auf Stufe 2 - und ca. ½ -1 Minute garen lassen.

Jetzt wäre der optimale Zeitpunkt, um die Nudeln ins kochende Wasser zu geben.

Dann zurück zur Sauce: nochmal einen Schuss fruchtiges Olivenöl und die Cocktailtomaten dazu geben. Umrühren, Deckel drauf, eventuell nochmal mit der Temperatur zurück, falls es stärker kocht.

Die gegarten Nudeln mit heißem Wasser abspülen, ein wenig abtropfen lassen und dann ab in den Topf mit der Sauce - gut durchrühren, schnuppern und schon mal freuen.

Serviert wird im Topf, in Extraschüsseln stehen grob gehackter Parmesan, geröstete Pinienkerne, Pesto und Rucola bereit, die je nach Lust dazu gemischt werden können. Frisch gemahlener Pfeffer ist auch kein Fehler.