Weiße Bohnen mit Spinat


Rezept speichern  Speichern

Kretaküche

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.06.2009



Zutaten

für
500 g Bohnen, weiße
1.000 g Spinat
1 Tasse Fenchel - Grün, oder Dill, klein geschnitten
1 dicke Zwiebel(n), klein geschnitten
½ Tasse Olivenöl
500 g Tomate(n), klein geschnitten
2 Tasse/n Wasser
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Spinat waschen und klein schneiden.
Bohnen in Wasser ca. 30 Minuten kochen und danach abtropfen lassen.

In einem Topf Öl erhitzen und Zwiebel, Fenchel, Knoblauch und Spinat andünsten. Die halbgaren Bohnen, Tomaten, Wasser, Salz und Pfeffer hinzufügen.
Bei schwacher Hitze gar kochen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

StefHancock

super tolles Rezept, das ich nur zufällig gefunden habe. und dann hat es uns alle ziemlich begeistert, so dass wir es garantiert regelmäßig genießen werden. Habe Tiefkühlspinat verwendet und noch etwas italienische Kräuter zugegeben. Aufgewärmt fast noch besser :)

04.02.2016 06:41
Antworten
easei1

Sehr lecker! Aber Vorsicht mit der Kochzeit der Bohnen, die brauchten in meinem Fall die doppekte Zeit. Eine halbe Muskatnuss gerieben zugeben finde ich hier, wie bei den meisten Spinatgerichten, schmackhaft. LG aus GR, Erhard PS Habe auch etwas zu Olivenöltransport zugefügt.

20.01.2016 20:06
Antworten
dampftrine

Sehr lecker! Ich hab's mit Kürbiskönig von Herbaria gewürzt und im Teller noch einen Klacks saure Sahne bzw. Naturjoghurt dazugeben. Die weißen Bohnen habe ich aus der Dose genommen. Dazu eine Scheibe Brot. So hat man ratzfatz ein leckeres und vollwertiges Essen. Danke für das Rezept!

24.11.2015 13:16
Antworten
lotharfkoch

Danke ,hat mich sehr gefreut. Schmeckt aber auch wirklich gut,obwohl mancher sich das gar nicht vorstellen kann. Liebe Grüße Inge

11.09.2009 17:17
Antworten
Liesbeth

Das hat mein Göga neulich gekocht und mich nach der Arbeit damit überrascht. Es gab frisches Weißbrot dazu und einen kräftigen Rotwein - einfach himmlisch! LG Liesbteh

11.09.2009 13:40
Antworten