Ofeneier mit Kartoffeln und Sucuk


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 04.06.2009 521 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Kartoffel(n)
200 g Wurst, türkische (Sucuk oder Paprikasalami o.ä.)
4 Ei(er)
125 ml Sahne
100 g Käse (z. B. Tilsiter o.ä.)
3 Zweig/e Rosmarin
Salz und Pfeffer
Muskat
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
521
Eiweiß
25,90 g
Fett
37,98 g
Kohlenhydr.
17,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Kartoffeln zuerst im Wasser kochen und kalt werden lassen. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Sucuk häuten und auch in Würfel schneiden.

Den Pfannenboden mit Öl bedecken und erhitzen. Die Rosmarinzweige 2 - 3 Minuten frittieren, bis sie braun sind. Dann die Kartoffeln und die Sucuk circa 10 Minuten braten.

Den Käse reiben und mit den Eiern und der Sahne vermischen. Die Mischung in die Pfanne geben, würzen und kurz umrühren.

Dann das Ganze in den auf 180°C vorgewärmten Ofen geben und ca. 10 - 15 Minuten backen, bis es goldgelb ist. Eignet sich für Frühstück oder Zwischenmahlzeit.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ambrozja44

Gekocht,gegessen,super lecker !!! Die Empfehlung als Frühstück ist eine Zumutung.Denn nach dieser schwere Kalorienbombe würde ich noch vor der Arbeit Verdaungspause machen müssen ; ) Das ist schon als Mittag sehr deftig. Trotzdem werde ich immer wieder meinen Liebsten gerne servieren. Vielen Dank.

25.04.2019 13:53
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

13.02.2018 08:43
Antworten
Tanja-Robinson

Ich habe es gestern gemacht da ich noch Reste verwerten musste und muss sagen das es sehr lecker war . Habe dem Gericht noch eine Tomate klein geschnitten zugefügt und mit nem Steinofenbaguette serviert. War echt lecker. Gibt es definitiv mal öfters. Eignet sich wirklich zum Frühstück oder für zwischendurch. Bisher hatte ich eine andere Suçuk (scharf ) Variante nur in der Pfanne gemacht

13.06.2017 00:07
Antworten
ShadeWolf

habe es gerade nach gekocht, super lecker, habe allerdings noch ne kleine Zwiebel und ein paar Schinkenwürfel mit angebraten

26.11.2016 20:09
Antworten
mamuu

Super lecker. Meine Kinder haben den Teller abgeschleckt und das heißt was. Danke für das leckere Rezept

19.10.2016 16:13
Antworten
ChaosD

Also das Rezept ist der Wahnsinn bei uns lieben es alle. Ich musste es nur ein bisschen länger im Ofen lassen sonst alles easy!

19.01.2016 18:08
Antworten
Manuela66xx

Genau nach sowas habe ich gesucht. Ich hatte noch Restbestände Sucuk und Kartoffeln. Also nichts wie ran an diese Rezept. Es war ganz gut, bei mir werden nur die Aufläufe immer ein wenig trocken weil ich immer sehr geizig mit Fett etc. bin :-) Aber danke für dieses Rezept. Bild folgt !!!

01.09.2011 21:21
Antworten