Bewertung
(78) Ø4,34
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
78 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.06.2009
gespeichert: 2.901 (573)*
gedruckt: 10.773 (2.031)*
verschickt: 77 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.12.2007
534 Beiträge (ø0,13/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 m.-große Kohlrabi
4 m.-große Kartoffeln, festkochend
1 große Karotte(n)
2 Stängel Liebstöckel, frisch
2 Liter Brühe
250 g Rinderhackfleisch
1 kleine Zwiebel(n)
Ei(er)
4 EL Semmelbrösel
  Salz und Pfeffer
  Petersilie, frisch
  Kreuzkümmel
  Öl zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kohlrabi, Kartoffeln und Karotte schälen. Das Kohlrabigrün aufbewahren! Den Kohlrabi in Stifte, Kartoffeln und Karotte in kleine Würfel schneiden.

In einem großen Topf 1 - 2 TL Öl erhitzen und das Gemüse darin kräftig anbraten. Mit der Brühe ablöschen. Den Liebstöckel (Maggikraut) dazugeben und alles bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Die Zwiebel fein würfeln. Zusammen mit dem Hackfleisch, dem Ei und den Bröseln (evtl. etwas mehr oder weniger nehmen, das kommt auf die Größe des Eis an!) zu einem festen Teig kneten. Mit Salz, Pfeffer, Petersilie und evtl. Kreuzkümmel würzen.

Aus dem Fleischteig kleine Klößchen formen und zur kochenden Suppe geben. Den Ofen sofort ausschalten (oder auf die niedrigste Stufe stellen, das kommt auf den jeweiligen Herd an) und die Hackklößchen in ca. 20 Minuten gar ziehen lassen. Auf keinen Fall kochen lassen, sonst werden sie hart!

Die Suppe abschmecken und mit dem klein gehackten Kohlrabigrün garnieren.