Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Rind
Sommer
Suppe
warm
raffiniert oder preiswert
klar
fettarm
Frühling
Eintopf
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Eichkatzerls Kohlrabisuppe

mit viel Gemüse und feinen Hackklößchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 86 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.06.2009



Zutaten

für
3 m.-große Kohlrabi
4 m.-große Kartoffeln, festkochend
1 große Karotte(n)
2 Stängel Liebstöckel, frisch
2 Liter Brühe
250 g Rinderhackfleisch
1 kleine Zwiebel(n)
1 Ei(er)
4 EL Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
Petersilie, frisch
Kreuzkümmel
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kohlrabi, Kartoffeln und Karotte schälen. Das Kohlrabigrün aufbewahren! Den Kohlrabi in Stifte, Kartoffeln und Karotte in kleine Würfel schneiden.

In einem großen Topf 1 - 2 TL Öl erhitzen und das Gemüse darin kräftig anbraten. Mit der Brühe ablöschen. Den Liebstöckel (Maggikraut) dazugeben und alles bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Die Zwiebel fein würfeln. Zusammen mit dem Hackfleisch, dem Ei und den Bröseln (evtl. etwas mehr oder weniger nehmen, das kommt auf die Größe des Eis an!) zu einem festen Teig kneten. Mit Salz, Pfeffer, Petersilie und evtl. Kreuzkümmel würzen.

Aus dem Fleischteig kleine Klößchen formen und zur kochenden Suppe geben. Den Ofen sofort ausschalten (oder auf die niedrigste Stufe stellen, das kommt auf den jeweiligen Herd an) und die Hackklößchen in ca. 20 Minuten gar ziehen lassen. Auf keinen Fall kochen lassen, sonst werden sie hart!

Die Suppe abschmecken und mit dem klein gehackten Kohlrabigrün garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Angelika-Wenzel

Halli Hallo, werd ich auf jeden Fall probieren, aber wo bekomm ich frischen Liebstöckel her?? lg

22.07.2019 22:50
Antworten
Wollwolf

Was für Brühe nimmt man denn da?? Ich würde jetzt Fond kaufen, aber Rinderfond oder Gemüsefond?

16.05.2019 17:38
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Wollwolf, da passt wahrscheinlich beides. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.05.2019 09:10
Antworten
curtys-Testküche

Habe heute die Suppe nachgekocht, habe das Gemüse in Butter angebrate, hat super geschmeckt.

14.05.2019 18:28
Antworten
DankeFranke

Ich habe die Hackfleisch -Klößchen nur ziehen lassen und sie waren trotzdem hart. Und die Zwiebeln waren mir dadurch auch zu roh. Aber ansonsten hat es geschmeckt.

14.05.2019 02:50
Antworten
plindi1

Klingt nach einer super Suppe. Habe nur ein kleines Problem. Hat jemand vielleicht eine vegetarische Alternative zu den Hackfleischklösschen, ausser natürlich einfach weglassen :-) Wäre Euch dankbar für Tipps.

03.05.2011 09:08
Antworten
eichkatzerl

Servus! Also ich könnte mir in dieser Suppe auch sehr gut Grünkernklöschen (sehr variantenreich hier bei Chefkoch zu finden) oder Getreideklöschen vorstellen. Oder salzige Quarkklöschen. Oder natürlich Tofuklöschen. Alles Rezepte findest du hier bei Chefkoch. Alles Liebe vom Eichkatzerl

03.05.2011 10:47
Antworten
plindi1

Vielen Dank für die Idee. Werd`s sicher bald ausprobiueren Liebe Grüße Plindi1

03.05.2011 11:56
Antworten
Birgjoch

" Die Hackklößchen nicht kochen, sonst werden sie zu hart" - das ist der Tip des Jahres ! Abgesehen von dem lecker Suppenrezept ( bei mir aber ohne Zwiebeln ). Danke !!!

02.05.2011 16:49
Antworten
leckerliii

Superlecker!! Schöne Suppe zum aufwärmen und auch noch wirklich lecker.. schmeckt richtig schön nach Kohlrabi und ist sehr schnell zuzubereiten.. Danke für dieses schöne Rezept! Die gibt es jetzt sicher öfters... nicht nur im Winter! Lieben Gruß vom leckerliii :o)

01.02.2010 10:39
Antworten