Auflauf
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schnell
Sommer
Trennkost
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Thunfisch-Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 53 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.06.2009



Zutaten

für
1 Dose Thunfisch
1 Zwiebel(n)
3 Tomate(n)
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Pck. Mozzarella
1 Pck. Feta-Käse
Olivenöl
Salz und Pfeffer
½ Bund Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Tomaten, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Basilikum und Feta klein schneiden und in eine Auflaufform geben, den zerpflückten Thunfisch dazu geben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Olivenöl beträufeln und mit dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella bedecken. Ab in den Ofen damit und bei 200 °C Ober-/Unterhitze backen, bis der Mozzarella zerlaufen ist.

Dazu Baguette mit Kräuterbutter und Salat reichen.

Variation: Man kann auch gut eine Tomate weniger nehmen und dafür eine Paprika reinschnippeln, am besten eine rote. Schmeckt auch gut mit Oliven und/oder Peperoni. Oder statt Mozzarella einfach geriebenen Käse verwenden. Oder Frischkäse hinein mischen.

P.S. Bei Trennkost natürlich kein Baguette mit Kräuterbutter dazu reichen! Dann gehört das Gericht in die Kategorie Eiweiß.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kuhlimausi

Hallo mary-Jane, Wir haben den Auflauf eben gegessen und für äußerst lecker befunden, habe für 3 gute Esser auch die doppelte Menge gemacht, es ist allerdings auch etwas übrig geblieben. Absolut low carb tauglich, dann ohne Beilagen. Ich habe noch Kidney Bohnen mit rein getan. Vielen Dank! Lg!

17.03.2019 13:12
Antworten
Meini1990

Gestern habe ich dieses Rezept ausprobiert. Dieses Rezept ist ein Allroundtalent. Man kann nach Belieben Zutaten hinzufügen und auch warm und kalt genießen. Ich habe zu dem angegebenen Rezept noch Rucola und Paprika hinzugefügt. Falls jemand nicht auf Low Carb achtet: Couscous passt perfekt dazu! Es hat allen super geschmeckt. Zudem ist das Rezept mega einfach und wird sicher öfter gemacht. Besonders für Arbeit echt Klasse zu machen. Dankeschön und 5 Sterne!

14.03.2019 20:55
Antworten
Lorehna408

Habe Gestern spontan den Auflaug gemacht. Feta hatte ich leider nicht da, habe statt dessen Frischkäse mit untergerührt. Ein super leckeres Rezept. Warm und kalt ein Genuss. Das Einzige was mich ein wenig störte, war die doch recht stark durchkommende Schärfe der Zwiebel. Das nächste Mal werde ich entweder Schalotten nehmen, oder die Zwiebel glasig vorschmoren. TOP....das gibt es jetzt öfter bei uns.

29.08.2016 10:04
Antworten
Schlumunkel88

Lecker und sehr würzig. Bekommt auf alle Fälle einen Platz in meinem Kochbuch.

09.06.2016 13:56
Antworten
elonitar

Ein wirklich leckerer Auflauf. Mengemnäßig habe ich aber doch ein wenig was verändert. Zum einen nahm ich zwei Dosen Thunfisch à 185 g, außerdem hab ich mich für 5 Tomaten entschieden. Der Feta kam übrigens im 200g-Pack. Basilikum war leider nicht mehr schön, also hab ich auf Oregano gesetzt. Das ganze sollte auch ziemlich kräftig gewürzt werden. Im Ofen wars bei mir für 30 Minuten. Da fing der Mozzarella gerade an an ein paar Stellen leicht braun zu werden.

04.07.2014 20:25
Antworten
Sanne2012

Hi! Der Auflauf war ruckzuck gemacht und superlecker. Heute mittag gab es die Reste mit Nudeln dazu. War auch super. Werde ich jetzt auf jeden Fall öfter machen. Vielen Dank und Gruß Sanne2012

24.02.2010 13:44
Antworten
Deichbaby

Hi, habs heute im Orginal nachgekocht und war echt begeistert. Schmeckt wirklich super lecker und ist wirklich einfach nachzukochen. Werde es bestimmt noch mal in anderen Variationen ausprobieren. Liebe grüße und 5* vom Deichbaby

08.02.2010 13:43
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, perfekt - 5* Habe für uns drei die Menge "deutlich" erhöht und ein bisserl "aufgepeppt": 3 Dosen Thunfisch 2 mittelgroße Zwiebeln 2 Knobizehen 2 Packungen Schafskäse 250 g Zaziki 2 Dosen gehackte Tomaten 12 Oliven 3 eingelegte scharfe kleine Paprika 2 Eßlöffel Öl reichlich frisches Basilikum Salz und Pfeffer miteinander vermischt, in eine große Auflaufform gefüllt und mit 2 Mozzarella in Scheiben bedeckt. Bei 200 Grad 15 Minuten abgedeckt und 40 Minuten offen gebacken. Dazu gab's viiiel Salat. Ein bisserl vom Auflauf ist noch über. Nun sitzen wir hier pappsatt und zufrieden *g* Vielen Dank und Grüßle s'Mäusle :-)

06.07.2009 22:48
Antworten
mary-jane24

Freut mich, wenn's geschmeckt hat! Wir essen das immer nur zu 2., daher reicht die Menge für uns ganz gut. Hast du das Zaziki in den Auflauf gemischt? Das mit den eingelegten Paprika hört sich gut an, werd ich beim nächsten mal auch probieren... Hab ja gesagt: Sehr variables Gericht, aber schnell und lecker :)

16.07.2009 18:25
Antworten
CocaColaMaus

Hallo Mary, das Zaziki hab ich mit druntergemischt. Hat dem Auflauf noch einen Kick mehr Knobi gegeben und er wurde durch den Joghurt noch saftiger. Stimmt, das Rezept ist schön variabel :-) Söhnchen hat am nächsten Tag den - kläglichen - Rest verputzt. Er fand ihn noch besser, als am Vortag. Somit könnte man den Auflauf einen Tag vorher zubereiten und am nächsten Tag nur noch aufwärmen - ein ideales Gästeessen. Grüßle s'Mäusle :-)

16.07.2009 18:42
Antworten