Flachswickel


Rezept speichern  Speichern

Spezialität aus Schwaben; Hefeteiggebäck mit Hagelzucker bestreut, ergibt 24 Stück Gebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.06.2009 3907 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
½ Würfel Hefe, frische
75 g Zucker
9 EL Milch
2 Ei(er)
200 g Butter, weiche (ersatzweise Quark)
1 Prise(n) Salz
2 EL Hagelzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3907
Eiweiß
73,68 g
Fett
188,44 g
Kohlenhydr.
473,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel füllen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hinein bröckeln. 1 EL Zucker darüber streuen. Mit 6 EL Milch verrühren und etwa 30 Minuten zugedeckt gehen lassen. Eier, Butter (oder Quark), Salz und den restlichen Zucker hinzu fügen, vermischen und gründlich zu einem glatten Teig schlagen. Zugedeckt noch einmal etwa eine Stunde gehen lassen.

Den Teig in 24 Stücke teilen, auf wenig Mehl zu spitz zulaufenden, etwa 20 cm langen Strängen rollen. Diese dann von der Mitte her so aufdrehen, dass ein zopfartiger Wickel entsteht. Auf ein belegtes oder gefettetes Backblech geben und nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Flachswickel mit der restlichen Milch bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen. Im heißen Ofen in 20 bis 25 Minuten goldgelb backen.

Mit Quark gebacken pro Stück nur 32 kcal.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Perfektes Rezept !!! Zur Osterzeit stehen bei uns immer Flachswickel oder auch Zuckerwickel auf dem Tisch! Juulee

08.04.2020 17:11
Antworten
dorette1com

Hallo, habe heute die Flachswickel gebacken, sehr lecker! Ich hatte keine Milch da, habe Wasser verwendet. Ich habe nur die Hälfte des Teiges gemacht, allerdings trotzdem 75 g Zucker hinein gegeben, da mir der Teig nicht süß genug war. Es hat 10 Flachswickel á 75 g ergeben. Ich habe nicht mit Milch eingepinselt, sondern die fertigen Teiglinge in Zucker gedrückt. Gebacken habe ich bei 180 Grad Umluft, allerdings habe ich nach 20 min. auf 160 Grad zurück geschaltet, damit die Teilchen nicht zu dunkel werden, und dann noch weitere 5 min. gebracken. Das nächste Mal werde ich gleich bei 160 Grad backen, dafür evtl. lieber etwas länger. Foto folgt! LG Dorette

12.03.2016 17:59
Antworten
Gartenliebe

Hi, ganz nettes Rezeptchen! Habe halb Butter, halb Margarine verwendet. Beim nächsten Mal werde ich einen Teil des Fettes durch Quark ersetzen, der Teig war recht fettig nach der Gehphase, nach dem Backen allerdings nicht mehr. Die Hälfte der Wickel wurden mit Zimt-Zucker bestreut, der Rest lt Rezeptur. Fand beides gut. Liebe Grüße von der Gartenliebe

15.08.2015 22:15
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe die Flachswickel mit Butter gebacken und statt Hagelzucker normalen Haushaltszucker genommen. Die Teilchen schmecken herrlich. Schönes Rezept! Grüße Goerti

06.08.2015 13:11
Antworten
patty89

Hallo die Flachswickel sind sehr lecker. Habe sie nur mit Quark gebacken. Musste natürlich mehr wie 100g Quark dazugeben, waren ca. 3 EL voll. Dann war der Teig genau richtig. Danke fürs Rezept LG Patty

08.06.2015 20:04
Antworten
blacklupina

Hallo Auch ich habe halb Butter halb Quark gemacht und normalen Zucker zum wälzen genommen. Das sind Flachswickel, so herrlich leicht und lecker., so kann ich sie meinen Gästen vorsetzen! Danke für´s Einstellem LG blacklupina

08.10.2014 15:09
Antworten
käsespätzle

Hallo, hab deine Flachswickel getestet, mit halb Butter und halb Quark. Der Teig ist sehr schön geworden. Statt dem Hagelzucker habe ich 50g Zucker zum Wälzen gebraucht. Die fertigen Wickel sind echt gut. Aber wie kommst du auf 32 kcal? Allein das Mehl hat 70 kcal bei 24 Stück. Wenn du 32 kcal pro Stück haben möchtest, dann musst du 77 Wickel machen ;-). LG käsespätzle

18.01.2014 16:46
Antworten
be_delicious

wie kommen denn die kalorien zusammen, ich komme beim rechnen auf viel mehr. oder stehe ich grade auf dem schlauch? o.o

01.08.2012 20:39
Antworten
moppeldiefischin

Hallo Pel, die doppelte Menge Quark ist da viel zu viel... da klebt alles nur noch. Ich habs erst mal mit der gleichen Menge Quark gemacht und danach nur noch ein ganz bisschen zugefügt... also gerade mal ein oder zwei EL bis dass der Teig eine gute Konsistenz hatte. Ich muss aber auch dazu sagen, dass die Flachswickel mit Butter besser und zärter waren. Grüße, moppel

12.03.2010 15:24
Antworten
Pelmeniegold

Hallo ! Wenn ich die Butter durch Quark ersetze, wieviel nehme ich denn dann ? Hab mal gelesen, daß man da die doppelte Menge Quark nimmt. Wie machst Du das ? LG Pel

12.03.2010 09:17
Antworten