Löwenzahn - Knospen, gebraten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.08.2003



Zutaten

für
Löwenzahn - Blütenknospen, nur geschlossen
Butter
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nur im Frühling: Löwenzahnblütenknospen vorsichtig herauslösen, gut waschen, trocknen. Butter mit einer Prise Salz in die Pfanne, Knospen anbraten. Als interessante Beilage. Mühe lohnt sich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Paule22

Geniale Idee - Leider gibts das nicht ganzjährig - Freu mich aber auf die nächste Saison!

10.08.2019 19:20
Antworten
LelaBela

Ich roste noch zusätzlich Semmelbrosel dabei. Das schmeckt so wahnsinnig gut.

16.04.2019 18:56
Antworten
Wildkräuterfan

Ganz tolles Rezept! Die gebratenen Knospen schmecken herrlich nussig. Wir haben sie zu Spaghetti mit Wildkräuterpesto gegessen. Perfekt. Und das Sammeln geht schneller und besser als man erwartet ... und die gebratenen Knospen sind jede Mühe wert.

05.05.2016 21:47
Antworten
Herve

In der Tat eine interessante Beilage. Hat geschmacklich eine leichte Ähnlichkeit mit Spargel, aber nicht so intensiv. Passt gut zu Kurzgebratenem.

04.05.2014 17:54
Antworten
witwebolte

P.S.: Diese Löwenzahlblüten sind sozusagen ein "Abfallprodukt", wenn man das Löwenzahn-Gemüse oder eine andere Zubereitung macht. wb

05.03.2004 20:24
Antworten
witwebolte

speziell für Matti: Die Löwenzahn-Blütenknospen, die Du herfür verwenden kannst sind noch sehr klein und fast ohne Stiel. Sie stehen am Grund der Pflanzen-Blätter-Rosette. Um sie zu bekommen, musst Du die ganze Pflanze direkt über dem Wurzelanfang abschneiden und dann auseinanderzupfen. Dann bekommst Du die essbaren Knospen. Sobald sie etwas mehr als 1-2 cm Stiel haben, sind sie bitter. FG wb

26.02.2004 18:26
Antworten
matti

hilfe, ich verstehe es nicht! wo soll ich die knospen rauspuhlen?? matti

11.01.2004 13:03
Antworten