Reiskuchen mit Zucchini und Rucola


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.58
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.06.2009 213 kcal



Zutaten

für
250 g Reis
750 ml Gemüsebrühe
2 Zucchini
1 Bund Rucola
1 Becher Crème fraîche
4 Ei(er)
200 ml Sahne
150 g Käse, geriebener
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Reis in der Gemüsebrühe etwa 20 Minuten kochen, dabei nicht ganz gar werden lassen. Offen abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Rucola waschen und grob hacken, die Zucchini grob raspeln.

Die Sahne mit Crème fraîche, Eiern und 100 g Käse verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Reis damit und mit dem Gemüse vermengen und in eine Springform füllen. Den Kuchen mit dem restlichen Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze in etwa 40 Minuten goldbraun backen. In der Form abkühlen lassen.

Je mehr der Kuchen abgekühlt ist, desto besser schmeckt er. Im heißen Kuchen schmeckt die Rucola zu bitter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tympanie

Sehr lecker. Und so wandelbar....

27.04.2014 17:14
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für absolut lecker befunden. Ist ruckzuck gemacht und war ratzfatz aufgefuttert. Wir hatten Putenschnitzel und Schmortomaten dazu. Besten Dank für die tolle Idee!!!!

06.12.2010 13:09
Antworten
Praline89

Das ist ein tolles Rezept! Vorher habe ich die Endstücke vom Rucola entfernt und dadurch wurde es nicht bitter, sodass man es auch gut warm essen konnte. Dazu gabs noch eine feurige Tomatensoße! Einfach lecker!

02.08.2010 17:17
Antworten
Dorry

Hallo, gestern habe ich diesen Reiskuchen gemacht. Sehr lecker, und sehr einfach zu machen! Nur mit dem Salz muss ich das nächste Mal besser aufpassen, durch die Brühe und den Käse braucht man nämlich kaum welches. Serviert habe ich auf Rucolasalat, und ein paar Cocktailtomätchen mussten als Farbtupfer herhalten. Fotos kommen. Gruß Dorry

25.08.2009 15:32
Antworten