Ei
einfach
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Resteverwertung
Schnell
Vegetarisch
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Töginger Eierreis aus dem Wok

wenn Reis übrig ist

Durchschnittliche Bewertung: 3.74
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 01.06.2009



Zutaten

für
2 Ei(er)
1 TL Butter
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 Zwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
1 Paprikaschote(n), grün, in dünnen Streifen
2 EL Öl, Erdnussöl oder Sonnenblumenöl
4 Tasse/n Reis, fertig gegart
1 EL Sojasauce, hell
½ Glas Sprossen, (Bohnensprossen)
2 Frühlingszwiebel(n), in dünnen Scheiben
Salz und Pfeffer
evtl. Sesamöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Mit Salz und Pfeffer gewürzte, verquirlte Eier in heißer Butter wie ein Omelette braten. Das abgekühlte Omelette in Streifen schneiden.
Öl im Wok erhitzen und den Knoblauch glasig dämpfen. Dazu werden die Paprikastreifen und die Zwiebel gegeben und 2 Minuten gebraten. Reis und Sojasauce untermischen und weitere 2 Minuten braten.
Mit den Frühlingszwiebeln, Omelettestreifen und Bohnensprossen noch eine weitere Minute fertig garen, sofort servieren.

Nach Geschmack mit ein paar Tropfen Sesamöl aromatisieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sebastian5793

Ansich ist dies ein nettes Rezept. Schnell, unkompliziert, leckere Zutaten. Leider stimmt aber das Mengenverhältnis gar nicht... oder meine Tassen sind zu groß :-). 4 Tassen Reis ergeben bei mir irgendwas zwischen 600 und 700g Reis (ungekocht), was viel zu viel ist im Verhältnis zu den restlichen Zutaten. So ist es ein großer Haufen Reis mit ein bisschen Gemüse und Ei dazwischen... Aus diesen Grund gibt es von mir leider nur 3 Sterne für ein ansonsten schönes Gericht.

18.09.2019 23:15
Antworten
Susy-lernt-kochen

Ich habe drei Wochen überlegt, ob ich es koche oder nicht. Ich habe es eben getan und es war echt ein Erfolg, bwi den kids und meinem Mann. Ein wenig weniger Reis, aber sonst top. Ich habe allerdings dieses Gericht mit Hack gemacht und einem EL Teriyaki Soße....Mega

22.04.2018 14:32
Antworten
Goerti

Hallo! Gestern gab es bei uns dein Töginger Eierreis. Alles nach Rezept, nur brauchte ich zum Abschmecken etwas mehr Sojasoße, zusätzlich wenig Currypulver sowie Ingwer- und Zitronengraspaste. Meine Tochter und ich fanden den Eierreis als vegetarisches Gericht super lecker, die Männer dagegen hatten noch ein Stück Fleisch dazu :-). Vielen Dank für das schöne Rezept. Grüße Goerti

15.05.2016 19:59
Antworten
gloryous

Hallo! Ein sehr leckeres und schnelles (Reste-)Essen! (Wobei Reste-Essen wirklich die falsche Bezeichnung ist.) Ich habe den Reis lediglich etwas stärker gewürzt (mehr Sojasauce, etwas "Asia-Wok-Gewürz") und mit etwas selbst gemacht Sweet-Chili-Sauce serviert. Vielen Dank für das Rezept! Uns hat es sehr gut geschmeckt! Foto folgt! Lg, gloryous

23.03.2015 15:29
Antworten
PettyHa

Hallo Herta, das Gericht gabs heute mittag und es hat sehr gut geschmeckt! Ich hatte noch Erbsen und Mais, passte wunderbar dazu. Danke und liebe Grüße Petra

12.06.2012 13:35
Antworten
Egypt-Lady

Hallo Herta, gestern gab es deinen Eierreis bei mir zu mittag. Leider musste ich ein paar Zutaten austauschen da ich nicht alles zu Hause hatte. So hab ich statt der Fruehlingszwiebel eine normale rote Zwiebel genommen und die Sprossen hab ich durch eine in feine Streifen geschnittenen kleine Zucchini ersetzt. Sojasosse hatte ich auch nur dunkle. Aber was soll ich sagen, es hat trotz der Aenderungen sehr lecker geschmeckt und ist eine tolle Restverwertung fuer uebrig gebliebenen Reis (bei mir war es Gemuesereis) Das gibts bestimmt mal wieder. sonnige Gruesse Uta

27.07.2010 13:46
Antworten
Herta

Hallo innisiflo Jedes Repezt dient mir als Anhalspunkt,. Rezepte sind dazu da, um Anregungen zu bekommen. Gruß Herta

09.09.2009 21:09
Antworten
innisiflo

Mit kleinen Abwandlungen gab es dieses Essen heute bei uns: - 3 bunte Paprikaschoten anstatt nur 1 grüne - mehr Sojasauce als angegeben - frische Bohnensprossen - weniger Öl, zum Anbraten genügten mir 2 TL - kein Knoblauch Es hat uns sehr gut geschmeckt und der Ausdruck ist gleich in meinem Ordner "alltagstauglich + lecker" gelandet. Danke für die Anregung! Liebe Grüße, innisiflo

09.09.2009 15:12
Antworten
Herta

Danke fleur! Freut mich, wenn das Essen dir geschmeckt hat. Gruß Herta

11.07.2009 23:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Herta, dieses Gericht ist genau das Richtige für mich :-)) schnell, unkompliziert, preiswert, Reste können je nach Geschmacksvorlieben zugetan werden und last but not least auch noch schmackhaft. Auf diese Idee muß man(frau) erst mal kommen. Ich hatte es mir heute Nachmittag schnell gemacht, da ich sowieso eine Art Rumfort-Tag eingelegt hatte. Dein Beitrag im Topfgugger-Thread vom 8. hatte mich entsprechend aufmerksam gemacht. Ich vergebe mal 5 ***** LG fleur

11.07.2009 18:30
Antworten