einfach
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Rind
Schmoren
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gulasch mit Rotwein und Rosmarin

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.06.2009 595 kcal



Zutaten

für
½ kg Schweinefleisch für Gulasch, gewürfelt
½ kg Rindfleisch für Gulasch, gewürfelt
3 große Zwiebel(n)
1 TL Paprikapulver, scharf
5 Zweig/e Rosmarin
350 ml Rotwein
½ Liter Gemüsebrühe
1 EL Speisestärke
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
595
Eiweiß
48,16 g
Fett
33,80 g
Kohlenhydr.
11,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Öl auf höchster Stufe im Topf erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Wenn das Fleisch braun ist, die Zwiebeln dazu geben und mit anbraten. Ca. 2 Minuten weiter braten und dann mit dem Wein ablöschen. Aufkochen lassen und die Brühe und Paprikapulver dazu geben. Die Rosmarinnadeln mit in den Topf geben.

Auf schwacher Stufe in geschlossenen Kochtopf ca. 90 Minuten schmoren. Wenn das Fleisch zart ist, die Speisestärke einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Spiralnudeln oder Makkaroni, aber auch Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FrauNudel

Das ist auch eine sehr gute Idee! :-) Danke schön und liebe Grüße

12.12.2019 11:30
Antworten
agnusdie

ich hatte noch Tomatenmark dazugegeben - erspart das andicken und gibt ne schöne Farbe

18.02.2018 14:31
Antworten
FrauNudel

Danke schön :-) Rezepte verändern sich mit der Zeit durch Verfeinerung. Ich benutze z.B. keine Speisestärke mehr, sondern in kaltem Wasser aufgelöstet Mehl, was es noch puristischer im Geschmack macht. :-) Lieben Dank für den Kommentar! :-) Viele Grüße zurück!

19.10.2016 19:03
Antworten
der_schnapf

Hallo FrauNudel, ein herrlich puristisches Rezept; ich liebe es! Rosmarin ersetze ich durch drei Lorbeerblätter und füge zwei Knoblauchzehen hinzu. Sehr lecker! Viele Grüße, Der_Schnapf

09.01.2016 16:47
Antworten