Dessert
Diabetiker
Dips
einfach
fettarm
kalorienarm
Karibik und Exotik
Saucen
Schnell
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wölfis Papayacreme

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 01.06.2009 180 kcal



Zutaten

für
800 g Papaya, reife (geschält gewogen)
200 g Joghurt (0,1%)
2 EL Süßstoff
½ Flasche Rumaroma
1 TL, gestr. Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Anmerkung:
Man merkt dass eine Papaya reif ist wenn sie sich weich anfühlt wenn man sie leicht drückt. Wenn sie fest ist, schmeckt sie nicht so süß und eher bitter.

Als erstes die Papaya halbieren und mit einem Löffel die Steine entfernen.
Danach die äußere Schale mit einem Schälmesser entfernen, Die Papaya nun in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.

Deswegen muss sie gut reif sein:
Nun die Papayastücke mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, so dass nur noch ein paar kleinere Stücke übrig bleiben. Oder einfach in einem Mixer zerkleinern.
Danach den Joghurt auf die Papayamasse geben und gut verrühren. Nun Zimt, Süßstoff und Aroma hinzugeben. Eventuell etwas nachsüßen.

Das Ganze hat knapp 180 kcal, kann auch etwas weniger sein.

Tipp:
Dazu empfehle ich die Schokocrepes aus meinen Rezepten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

04.08.2017 13:24
Antworten
Waddabolla69

Super Dessert. Könnte mich rein legen. Schade dass Papayas nicht so leicht zu bekommen sind.

05.12.2016 22:46
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker, ich habe noch ein paar von den Papayakernen darauf dekoriert, die sind würzig und gesund! GLG Kathi

25.09.2015 22:38
Antworten
P-Pumpernickel

Endlich habe ich eine reife Papaya bekommen und konnte dein Rezept probieren! Die lange Wartezeit hat sich gelohnt!! Super lecker, schnell gemacht und die Menge reicht als Dessert auch für 3 Personen, dann sind es je nur 70 kcal. Das Rum-Aroma ist nicht mein Ding, habs weggelassen. Vielen Dank für dieses Rezept!!

19.11.2014 10:48
Antworten