Vegetarisch
Vegan
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Suppe
gebunden
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rote Linsen - Kokossuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.71
bei 81 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 31.05.2009 619 kcal



Zutaten

für
2 Knoblauchzehe(n)
2 Zwiebel(n)
2 EL Öl
175 g Linsen, rote
1 Dose Tomate(n) (425 ml)
1 Dose Kokosmilch (425 ml)
600 ml Gemüsebrühe, instant
2 TL Chilipulver
1 TL Kurkuma
Salz und Pfeffer
Koriander, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
619
Eiweiß
19,15 g
Fett
43,88 g
Kohlenhydr.
36,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln darin anschwitzen. Die Linsen zugeben und unter Wenden kurz mitdünsten.

Mit Tomaten aus der Dose, Kokosmilch und Brühe ablöschen. Alles aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen. Die Tomaten dabei mit dem Kochlöffel zerdrücken. Die Suppe mit Chilipulver, Kurkuma, Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kaffeeaulait

Sehr lecker! In Ermangelung von roten Linsen habe ich Berglinsen vorgekocht und zur fertigen Suppe noch etwas Raucharoma, Sojasauce und einen kleinen Schubs Zitronensaft gegeben. Außerdem gab es noch Räuchertofu dazu. Danke für das tolle Rezept!

13.10.2019 19:10
Antworten
FeinerKoch

Geniales Rezept!! Extrem schmackhaft. Habe es schon häufiger mit etw. verschiedenen Proportionen gekocht. Mir hat es am leckersten geschmeckt mit 1,5 statt zwei Zwiebeln und 200ml Kokosmilch statt 400. erste klasse!

10.10.2019 17:25
Antworten
Froschköniginin

Gerade gekocht, wirklich sehr lecker. Habe wie u.g. eine Dose Kichererbsen hinzugefügt, außerdem einen Teelöffel Honig (das macht es wirklich nochmal tausendmal besser, fast jedes Gericht btw) und etwas Harissa. Da ich nur noch etwa einen TL Chiliwürzer von Ostmann hatte, habe ich zusätzlich ein paar Chiliflocken hinzugefügt. Insgesamt war mir diese Kombi dann aber nicht würzig genug, sodass ich wie gesagt Harissa ergänzt habe. Das passt sehr gut, habe auch einen kleinen Minzzweig als Deko verwendet. :-)

02.10.2019 14:34
Antworten
stern_71

gerade kocht, wir sind sehr begeistert, tolles Rezept!!!

18.09.2019 19:30
Antworten
MiAndRas

Mega lecker!! Hab das Chilipulver weggelassen, da ich nicht scharf essen darf und stattdessen etwas Curry dazu getan. Bin absolut begeistert.

30.07.2019 14:24
Antworten
Super_biene

Die Suppe ist suuuperlecker und kommt bei fleischessern und veganern bestens an. Vielen Dank für das Rezept die Suppe wird es noch öfter bei uns geben

04.01.2015 23:49
Antworten
TurboTiffy

Hallo zusammen! Diese Suppe ist überraschend super. Ich habe zuerst gedacht "Kokos und Linsen, passt das?", aber es passt bestens zusammen. Für die Zubereitung habe ich 1 Dose gestückelte Tomaten und keinen Knoblauch (Geschmacksache) genommen. Wer die Suppe etwas dicker haben möchte, sollte nur die Hälfte der Gemüsebrühe nehmen. Das klappt super. Ich habe kräftig mit Salz und Kurkuma gewürzt und es schmeckte einfach toll. Viele Grüße, Tiffy

24.03.2014 09:29
Antworten
becki2308

Habe deine Suppe heute zum dritten mal gekocht und finde sie klasse! Leider musste ich eben feststellen, dass ich kein Kurkuma mehr im Haus hatte und habe mit einem milden Thai Curry (Paprika, Kurkuma, Coriander, Senf, Bockshornklee, Salz, Chilli, Knoblauch) improvisiert. Hat auch gut gepasst. Wer die Linsen nicht zu matschig mag, sollte die Suppe übrigens nur 15 Min. köcheln lassen, denn dann beginnen Sie langsam zu zerfallen. Lieben Dank für das Rezept!

25.01.2014 14:51
Antworten
zotti1964

Besten Dank für dem Hinweis... allerdings wird sich dann die Zubereitungszeit erhöhen...schmeckt sicher sehr lecker...dauert aber sicher auch einige Zeit länger... LG

13.04.2010 18:18
Antworten
Cleo13

Hi! Zusatztipp: Das Fleisch einer halbe Kokosnuss in dünne Raspeln schneiden und 'ne Viertelstunde im Ofen bei 180 Grad backen! Die Raspeln dann in die Suppe geben. Schmeckt toll und ist schön knusprig. LG Cleo

08.10.2009 14:04
Antworten