Deutschland
einfach
Europa
Fisch
Frühstück
Hauptspeise
Lactose
marinieren
Party
Schnell
Silvester
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Heringsstipp

Rheinisches Familienrezept. Schnell gemacht und superlecker. Zum Aschermittwoch oder als Kateressen.

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 31.05.2009 513 kcal



Zutaten

für
6 Fischfilet(s) (Matjesfilets), der Inhalt einer handelsüblichen Packung
1 Pck. Fisch (Sahneheringe)
1 Zwiebel(n)
1 Apfel, süß-sauer, z.B. Braeburn
5 Gewürzgurke(n)
400 g Naturjoghurt
2 Lorbeerblätter
8 Wacholderbeere(n)
Pfeffer
1 Prise(n) Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
513
Eiweiß
65,14 g
Fett
15,06 g
Kohlenhydr.
26,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Matjesfilets unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Die Sahneheringe aus der Soße fischen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Gurken in sehr kleine, Apfel in kleine Stücke schneiden.
Alles in einen Topf geben. Die Soße der Sahneheringe, Joghurt und alle Gewürze hinzufügen und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Ruhig 1-2 Mal umrühren.

Salz braucht man in der Regel keines hinzufügen. Wer es sahniger mag, kann natürlich anstatt des Joghurts saure Sahne oder einen Schuss süße Sahne dazu geben. Uns ist die leichtere Variante genau richtig.

Kurz vor dem Servieren suche ich immer die Lorbeerblätter und Wacholderbeeren raus, deshalb zählen nicht vergessen.

Dazu essen wir Pellkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ilorange

So kann man es natürlich auch machen-ist noch ursprünglicher, freut mich wenn es schmeckt! Mag aber auch den Anteil an Sahnehering ;o) LG ilorange

21.04.2017 11:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Auf die Sahneheringe habe ich verzichtet und mich an die restlichen Zutaten gehalten. Lecker, würzig, erfrischend und viel zu schnell leer. LG

04.03.2016 13:50
Antworten