Mozarttorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.08.2003 391 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Ei(er)
100 g Zucker
175 g Mehl
½ TL Backpulver
200 g Kuvertüre, Vollmilch
100 g Kuvertüre, Halbbitter
550 g Schlagsahne
50 g Pistazien, ungesalzen
150 g Marzipan -Rohmasse
50 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
Puderzucker, zum Ausrollen

Nährwerte pro Portion

kcal
391
Eiweiß
7,78 g
Fett
20,84 g
Kohlenhydr.
42,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelb unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und unterheben. Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Bachofen (E-Herd: 175°C/Gas: Stufe 2) 30-35 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Vollmilch-Kuvertüre hacken. 100 g Sahne unter Rühren aufkochen. Vollmilch-Kuvertüre darin schmelzen. Die Trüffelmasse etwa 2 Stunden auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Halbbitter-Kuvertüre fein raspeln und die Pistazien fein mahlen. 300 g Sahne steif schlagen. Pistazien, bis auf 2 Esslöffel, und die Hälfte der Kuvertüreraspel unter die Trüffelmasse rühren. Geschlagene Sahne unterheben.
Den Tortenboden waagerecht zweimal durchschneiden und 1/3 der Trüffelmasse auf den unteren Boden streichen. Zweiten Boden darauf legen. Mit 1/3 der Trüffelmasse bestreichen und den dritten Boden darauf setzen. Die Torte mit restlicher Masse einstreichen und ca. 2 Stunden kalt stellen.
Marzipan und Puderzucker verkneten. Auf etwas Puderzucker zu einem Kreis (etwa 26 cm) ausrollen. In 14 Tortenstücke schneiden. Jedes zweite Stück von der Spitze her etwas aufrollen. Tortenrand mit den restlichen Kuvertüreraspeln, bis auf 1 Teelöffel, verzieren. Marzipan auf die Torte legen. Die übrige Sahne und Vanillinzucker steif schlagen. 14 Tuffs auf die Torte spritzen. Mit restlichen Kuvertüreraspeln und Pistazien verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AlteHausfrau

Leider ist die Zutatenlisteezept abweichend von der Darstellung der Zutaten in der Zubereitungsliste. Vielleicht wäre eine Überarbeitung möglich?

13.06.2017 06:10
Antworten
Chefkoch_Heidi

Leider liest die Rezepteinstellerin hier wohl nicht mehr mit. Aufgrund des Kommentars vom 18.04.2006 11:47 Uhr habe ich die Stärke aus dem Zubereitungstext gelöscht. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

13.06.2017 07:38
Antworten
hannimami1405

Hilfe!! Ich habe gerade mit dem Backen dieser Torte angefangen. Bin ich blind oder fehlt bei der Zutatenliste die Mengenangabe der Speisestärke? Im Text steht: " Mehl, Speisestärke und Bachpulver mischen ...". Ich kann aber nirgends eine Mengenangabe finden.

08.07.2016 14:08
Antworten
beast354

Hallo, ich habe diese Torte für meine Ma zum Geburtstagskaffee gemacht und erst danach gelesen, dass die Füllung etwas knapp ist. Bin grad so hingekommen, werde beim nächsten Mal auch die doppelte Menge machen. Die Torte ist sehr gut angekommen und hat allen geschmeckt. Viele Grüße, Beast

07.03.2016 08:46
Antworten
Pergolot

Die Marzipandecke kann man prima ausrollen, wenn man statt Puderzucker zwei Bögen Backpapier nimmt und es dazwischen ausrollt. Ich habe auch eine Schoko-Marzipandecke ausprobiert, indem ich die ausgerollte Decke immer wieder mit Kakaopulver besiebt, zusammengefaltet und erneut ausgerollt habe, bis das Marzipan eine gleichmäßige Schokofarbe angenommen hat. Es ist danach auch nicht mehr ganz so süß und auf jeden Fall ein echter Hingucker.

15.09.2013 14:52
Antworten
Sayuri-Chan

Ich hab mir mal gedacht ich mach die Mozarttorte und dann kam was schlimmes raus. Kann vielleicht auch daran liegen dass ich fast keine Ahnung habe im Torten machen. Hab so ziemlich alles falsch gemacht. Die Trüffelcreme war noch zu wässrig und ich dacht ir mal ich rühr mit dem Handmixer einfach alles steifer, hab aber gleich darauf einen riesen Schreck bekommen! Die Creme sah dann so aus als wäre alles Gehirnmasse! Schrecklich! Du hast geschreiebn den Tortenboden 2x durschneiden. Bei mir ging sich´s grad mal 1x aus weil der so dünn geworden ist! Zum Schluß sah das ganze aus wie ein Maulwurfhügel nicht wie eine Torte! Aber das Rezept ansich ist ziemlich gut, ich steh ja total auf süße Sachen! Danke für das Rezept

07.06.2008 18:48
Antworten
norsk_nusch

Habe diese Torte für einen großen Marzipan- und Schokoladenfan zum Geburtstag gemacht, und ihm hat sie auch super geschmeckt. Für alle anderen war sie tatsächlich ein wenig zu süß ;-) Die Zubereitung fand ich recht anspuchsvoll, besonders das Ausrollen und Aufbringen des Marzipans. Mit der angegebenen Marzipanmenge wäre ich nie und nimmer hingekommen - oder ich hätte das Marzipan so dünn ausrollen müssen, dass ich es nicht mehr im Ganzen auf die Torte bekommen hätte. Der Puderzucker unter dem Marzipan hat das Ankleben leider auch überhaupt nicht verhindert - Fazit: das nächste Mal auf jeden Fall eine fertige Marzipandecke nehmen ;-) Sonst aber eine wirklich schöne Festtagstorte! LG Nusch

13.10.2006 19:07
Antworten
aussie_qld

Das Rezept ist echt gut, nur ist es etwas zu süß für mein Geschmack. Ein Tipp: Anstatt eder Marzipanrohmasse kann man auch schon eine fertige Marzipandecke kaufen, erspart man sich ne menge schmiererei. Ihr dürft euch allerdings nicht davon verwirren lassen, dass in der Anleitung beim Teig plötzlich Stärke vorkommt, dürfte einfach ein tipfehler gewesen sein. Ihr könnt es einfach getrost überlesen (hab ich auch gemacht)

18.04.2006 11:47
Antworten
OnlyMoi

Die Torte ist wirklich sehr lecker!! Allerdings fand ich die Mengenangabe für die Trüffelmasse etwas knapp bemessen!! Ich habe etwas mehr von allem dazugegeben!!! Ansonsten ein wirklich tolles Rezept!!

27.12.2004 18:56
Antworten
OnlyMoi

Mhhhmm...das klingt ja wirklich sehr lecker!!! Ich denke, dass ich die Torte Weihnachten meiner Familie vorstellen werde.. (Foto mach ich natürlich auch davon!!!) Danke für dieses Rezept

19.12.2004 11:56
Antworten