Bewertung
(78) Ø4,49
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
78 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.05.2009
gespeichert: 2.817 (15)*
gedruckt: 71.324 (367)*
verschickt: 283 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.10.2007
1.702 Beiträge (ø0,41/Tag)

Zutaten

1 kg Kalbsbraten (Nuss, Bug)
Zwiebel(n)
Möhre(n)
Knoblauchzehe(n)
Tomate(n)
100 g Knollensellerie
1/4 Liter Weißwein
1/2 Liter Brühe, kräftige, evtl. mehr
  Salz und Pfeffer
  Fett zum Braten
 etwas Sahne oder Schmand, evtl.
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kalbsbraten rundum mit Salz und Pfeffer einreiben und in heißem Fett von allen Seiten schön braun anbraten. In der Zwischenzeit Zwiebel, Knoblauch, Möhre und Sellerie würfeln. Wenn das Fleisch schön braun ist, das gewürfelte Gemüse mit anbraten, bis die Zwiebel ebenfalls leicht gebräunt ist.

Dann die ebenfalls gewürfelte Tomate zugeben und kurz mitdünsten. Wein und Brühe angießen und das Ganze bei geschlossenem Deckel im Backofen bei ca. 180°C 1,5 - 2 Stunden garen lassen. Zwischendurch bei Bedarf Brühe und Wein nachgießen und entsprechend nachwürzen.

Das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Die Soße pürieren, durch ein Sieb passieren und - wer mag - mit einem Schuss Sahne oder Schmand verfeinern.

Dazu passen breite Bandnudeln und beinahe jegliches Gemüse (z. B. im Winter Karottengemüse oder Rosenkohl, im Frühjahr oder Sommer Blattspinat oder ein Salat mit einem Schmand-Joghurt-Dressing).