Backen
Brot oder Brötchen
Europa
Frühstück
Gluten
Lactose
Schweden
Skandinavien
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bullar

schwedische Hefetörtchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 71 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.08.2003 145 kcal



Zutaten

für
75 g Butter
¼ Liter Milch
25 g Hefe
50 g Zucker
¼ TL Salz
½ TL Kardamom
500 g Mehl
3 EL Butter
3 EL Zucker
1 EL Zimt
1 Ei(er), geschlagen
Zucker (Hagelzucker)

Nährwerte pro Portion

kcal
145
Eiweiß
3,02 g
Fett
5,82 g
Kohlenhydr.
19,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Fett schmelzen, die Milch hinzufügen, handwarm erhitzen. Die Hefe in eine Schüssel bröckeln, die warme Milch und das Fett hinzugeben und glatt rühren. Zucker, Salz, Kardamom und Mehl dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. 30 Min. zugedeckt gehen lassen.
Teig nochmals kneten und 1cm dick ausrollen. Mit Butter bestreichen und Zimtzucker bestreuen.
Den Teig aufrollen in 2 cm. dicke Scheiben schneiden und in Backförmchen legen.
Auf ein Backblech stellen, 30 Min. gehen lassen und mit geschlagenem Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
Bei 225 Grad 5- 10 Min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

csichelschmidt

Ich lege die Schnecken einfach auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech--problemlos.

06.08.2015 15:53
Antworten
jigeen

Von meiner schwedischen Tante kenne ich sie ohne Zimt. Ich nehme immer Kardamomsamen, die ich frisch mahle und auf (nicht in) den Teig gebe. Mein Teig geht gerade, ich freu mich schon! Nun kann ich den 30 Jahre alten Zettel mit all den Butterflecken endlich wegwerfen!

14.03.2015 15:37
Antworten
scampi01

Hallo, super Rezept, schnell gemacht sehr lecker! LG scampi

17.02.2015 19:25
Antworten
rosa_himbeere

LMG-da werden schwedische Träume wahr.... :-) Sind wirklich perfekt geworden, nur die Gehzeit war fast doppelt so lang. Danke für das Rezept. ;-)

22.11.2014 21:53
Antworten
siggi33

Hallo ich kannte sie schon früher, hatte auch ein Rezept dafür, aber irgendwie kam mir das immer mit so viel Arbeit vor. Dieses Rezept aber hat mich eines besseren gelehrt und was soll ich sagen SUPER LECKER und die waren im NU weg Siggi

06.05.2014 10:30
Antworten
judobe

Hallo super Rezept, kann man die Schnecken auch ohne Backformen backen? LG Doris

12.02.2005 18:19
Antworten
bausti

Meine Kollegen sind immer ganz begeistert wenn ich mit denen komme. sind halt sehr sehr LECKER

24.11.2004 11:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

In der Schule werden mir die Dinger immer aus de Hand gerissen, so gut schmecken die.... *schnief* LG Bugs

26.09.2004 19:29
Antworten
koffein-junkie

Wollte mich schon lange für dieses Rezept bedanken, die Zimtschnecken sind super lecker. Bis jetzt waren alle die probiert haben restlos begeistert. Die Zubereitung ist auch total einfach. Ich liebe es, wenn der köstliche Zimtduft durchs Haus zieht :-)

02.09.2004 16:42
Antworten
PTS451

Herzlichen Dank für dieses Rezept, Die ganze Familie ist begeistert und auch die Arbeitskollegen wollen alle das Rezept haben. Ich habe auch probiert die Füllung zu ändern und mal Nutella und gehackte Mandeln ausprobiert oder mal mit Kokosflocken. Aber das Orginal ist immer noch am besten. Gruß Hadico

19.07.2004 11:42
Antworten