Apfelgitterkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept meiner Oma, super lecker und schnell gemacht!

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 31.05.2009



Zutaten

für
500 g Mehl
500 g Magerquark
2 Pck. Vanillezucker
250 g Butter oder Margarine
1 Prise(n) Salz
1 kg Äpfel
etwas Zimt
⅛ Liter Sherry
⅛ Liter Wasser
½ Stange/n Zimt
Mehl für die Arbeitsfläche
Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Belag die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Sherry und das Wasser in einen Topf geben. Äpfel, Zimt und Zimtstange dazugeben und alles etwa 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Flüssigkeit abschütten. Den Ofen auf 150°C vorheizen.

Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche geben. In der Mitte eine Mulde bilden und den Quark, den Vanillezucker und eine Prise Salz dazugeben. Die Butter oder Margarine um das Mehl in kleinen Stücken verteilen. Nun alles miteinander verkneten.

Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und 2/3 vom Teig ausrollen (der restliche Teil wird dann noch gebraucht) und auf ein gefettetes Backblech geben. Mit der Gabel ein paarmal in den ausgerollten Teig stechen. Jetzt kommen die gekochten Apfelstücke auf den Boden, alles gut verteilen.

Den restlichen Teig jetzt ausrollen und ca. 3 cm breite, wellenförmige Streifen schneiden (mit einem Teigrädchen). Diese nun auf den Belag geben, wie ein Gitter. Zum Schluss noch eine Prise Zimt auf den Kuchen geben. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LittleSheep86

vielen dank für das nette Kommentar, freut mich sehr wenn er dir schmeckt. Ich liebe diesen Kuchen und ist so schnell gemacht :-) LG LittleSheep

21.06.2013 12:22
Antworten
milkaelch333

Hallo LittleSheep, ich habe am Wochenende deinen Kuchen gebacken und er ist superlecker geworden:-) Ich habe die Äpfel (hatte nur 700g...) in der Mikrowelle gedünstet und mit einem halben Glas Apfelmus (musste weg...) ergänzt. Das Ergebnis war supersaftig, aber nicht matschig und auch nicht so extrem süß wie andere Kuchen. Danke für das Rezept, ich backe es bestimmt öfter! Viele Grüße, Kerstin

24.09.2012 10:24
Antworten