Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
Reis
raffiniert oder preiswert
einfach
kalorienarm
Snack
Überbacken
Vollwert
Studentenküche
Getreide
ReisGetreide
INFORM-Empfehlung

Rezept speichern  Speichern

Aubergine mit Reisfüllung und Käsekruste

mit superleckerer Füllung, die man auch einfach mal so machen kann (als Beilage)

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.05.2009 350 kcal



Zutaten

für
½ Aubergine(n)
½ Paprikaschote(n)
40 g Vollkornreis
100 ml Gemüsebrühe
1 große Tomate(n), in Stücke geschnitten
1 TL Öl
1 TL Frischkäse, normal oder Kräuterfrischkäse
20 g Käse, geraspelt
Salz und Pfeffer
Petersilie
Curry
Zucker
Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Reis nach Packungsanweisung in ca. 100 ml Gemüsebrühe gar kochen.

Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Inzwischen Aubergine aushöhlen und mit Zitronensaft bestreichen. Das Innere davon und die Paprikaschote in Würfel schneiden. Beides in Öl andünsten und mit der Tomate ablöschen. Reis, Petersilie und Frischkäse dazugeben. Alles mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Zucker und Curry abschmecken.

Aubergine damit füllen und in eine Auflaufform geben. Käse drüber streuen. Auflaufform noch bodendeckend mit Gemüsebrühe füllen.

Etwa 30 - 40 min im heißen Backofen garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nicyl

Gerade ausprobiert und für super befunden! Ich habe ein Rezept gesucht um gekochten Reis auf zu brauchen. Schmeckt super und wird in Zukunft nicht nur als Resteverwertung gekocht.

26.02.2018 14:08
Antworten
Münsterarko

Habe heute Dein Rezept ausprobiert, allerdings etwas kalorienangereichert abgewandelt, weil wir kein Paprika mögen und erfahrungsgemäß immer zu viel Füllung da ist. Ich habe die Aubergine mit Olivenöl ausgepinselt nicht mit Zitrone, statt der Paprika das Äußere der Tomate mit der ausgehöhlten Aubergine angebraten, anpüriert, damit nicht alles beim Füllen überläuft, statt Frischkäse etwas mehr geraspelten Gouda genommen und die Petersilie durch Basilikum (reichlich!) ersetzt. Die Form mit Olivenöl ausgepinselt, statt mit Brühe. Es war superlecker! Vielen Dank für die tolle Anregung!

09.01.2018 15:09
Antworten
geli1907

Liebe anniroc, habe gestern dein Rezept ausprobiert und bin begeistert. So ein leckeres Essen! Ich hab noch eine Zwiebel und ein wenig Knoblauch mit angeröstet und eine Tomatensoße gemacht (1 Dose Tomatenstücke, ein wenig Wasser und Tomatenmark dazu, mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Knoblauch gewürzt und in die Auflaufform gegeben). Dazu einen feinen Salat. Auch meine Freundin war hellauf begeistert, wird es bestimmt wieder geben. Danke für dein Rezept! :)

29.03.2017 10:04
Antworten
Nüsschen89

Ich war doch sehr überrascht. Ich dachte immer, dass das befüllen und aushöhlen von Auberginen schwierig wäre - aber es war doch leicht und ging ohne große Probleme von statten! Auch war das Ergebnis am Ende okay. Nicht zu zäh, aber auch nicht zu labberig. =) Die Füllung schmeckte mir fast schon besser als die Aubergine selbst und auch für's Auge wars am Ende ein apettitlicher Happen. Das Rezept wird gespeichert und auf jeden Fall nochmal gemacht! Liebste Grüße, - Nüsschen89

10.03.2014 13:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super leckeres Rezept! Hat meiner ganzen Familie geschmeckt und die Füllung kann man auch echt super einzeln essen! Wird auf jeden Fall wieder gemacht! Danke!!

07.10.2012 21:24
Antworten
00Kermit

Ich kann mich nur anschließen, ein sehr leckeres Rezept! Wir hatten Aubergine daheim, die verbraucht werden wollte und da kam dein Rezept gerade recht. Ich habe meinem Fleischesser-Vater zuliebe noch etwas fein gewürfelten Fleischkäse mit angebraten und statt der Tomate etwas Tomatenmark zugegeben. Den Frischkäse habe ich aus der Not heraus durch Kräuterschmelzkäse ersetzt und dadurch wurde der Reis herrlich cremig. Ich musste mich richtig beherrschen, dass noch genug für die Füllung übrig geblieben ist. Aber es hat sich gelohnt, noch etwas davon in die Auberginen zu packen :-) Zusammen mit einem Salat ein wunderbares Mittagessen, vielen Dank für das Rezept!

19.07.2011 23:37
Antworten
jaegerin2003

Hat das schon mal wer mit Paprika oder Zucchini statt Aubergine getestet??

21.03.2010 13:19
Antworten
marialma

Hallo, dein Rezept war sagenhaft lecker. Ich hatte noch zwei vorgegarte Auberginen übrig und habe daher einfach die ausgehöhlt und die Füllung zubereitet und reingefüllt. Noch schnell einmal aufgebacken - fertig. Eine davon hab ich eingefroren, habe gehört, das soll kein Problem sein. Werden wir sehen! Es war auf jeden Fall SU-PER-LEK-KER!!!!! Danke! marialma

05.02.2010 20:20
Antworten
Rangra

Das Gericht was sehr lecker! Ich hatte vorsorglich die Aubergine gleich extra gesalzen, da die ja doch immer viel Salz "schluckt". Als Sauce werde ich nächstes Mal eine Tomatensauce machen, das passt sicher auch sehr gut dazu. Einen Tip kann ich noch geben: Hölt man die Aubergine so aus, dass nur noch ein relativ dünner Rand stehen bleibt, wird sie weicher und nicht so ledrig (zumindest sagt mir das meine Erfahrung). LG, Ramona

11.07.2009 21:19
Antworten
claraxenia

Schmeckt ganz gut ! Nur es hätten nach meinem Geschmack mehr Kräuter rein gepasst . Das nächste Mal nehme ich Kräuterfrischkäse und mehr Petersilie .... kommt also garantiert wieder auf den Tisch ;-)

05.07.2009 14:09
Antworten