Stubenküken in Honigmarinade


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.05.2009



Zutaten

für
2 kleine Stubenküken
16 kleine Kartoffel(n), fest kochende (Bio)
etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
4 EL Olivenöl
2 EL Paprikapulver
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL Honig
4 EL Weißwein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Knoblauchzehen schälen und klein hacken. Die Kartoffeln mit Schale gründlich waschen. Olivenöl, Paprika, Pfeffer, Salz, klein gehackten Knoblauch, Honig und Wein als Marinade in einem kleinen Schüsselchen verrühren. Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Eine Auflaufform leicht mit Öl einstreichen. Die Stubenküken waschen und trocken tupfen. Innen und außen salzen und pfeffern. In die Auflaufform legen. Nach 1/4 Stunde die Küken mit der Marinade bepinseln und nochmal 1/4 Stunde braten.

Dann die Kartoffeln in die Zwischenräume legen (wenn diese etwas dicker sind, schon vorher in die Form legen). Die Küken wenden und mit der Marinade bepinseln. Wieder nach 1/4 Stunde bepinseln. Insgesamt die Stubenküken etwa 1 - 1 1/4 Stunde garen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DerFleischer

Also meine Küken sind etwas dunkel geworden , also hatten dunkle Stellen. Geschmeckt haben sie aber werde sie das nächste mal etwas mehr würzen!

26.02.2017 18:20
Antworten
brataj7148

Wunderbar! Nun, da habe ich wohl einen Wunderofen! Habe alles genau nach Rezept gemacht und es war köstlich! Gern wieder. Grüßle, Bärbel.

04.01.2017 17:46
Antworten
elhbenstein

staun eigentkich klar selsbt ein huhn mit 1,5kg ist nach der garzeit "gar" phh paprika auf dem stubi total verbrannn und schwartz ,, naja aber , wenns euch geschmeckt hat... mein gott das arme babyhuhn 75 min gegart himmel ne barbarischer geht nicht mehr da ich die gar zeitanbe bescheuert fand auf 35 min gekürtzt sieh an klappt

27.11.2016 01:10
Antworten
SuperSöckchen

Habe gestern die Marinade mit einem Maisstubenkücken ausprobiert und muss sagen, das es bislang die beste Marianade für ein Hühnchen war!!! Hab dazu Paprika (mild) und geräuchertes Paprikapulver genommen. Da Knoblauch dazu neigt, leicht zu verbrennen habe ich ihn kurzerhand (auch als Knobi-Fan) weggelassen. Etwas Weißwein ist eine super Idee! Garzeit von 1h bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze hat gepasst! Danke :-)

21.02.2016 16:16
Antworten
pinschling

Hallo die Küken waren sehr Lecker habe nur die Marinade um 2 Cillis erweitert da wir gerne süß-scharf Essen Bild folgt.

14.12.2013 09:18
Antworten
panda01

Hallo Ellmi, freut mich, dass euch das Rezept gefallen hat. Ich hatte auch ein Bild, wurde aber nicht freigegeben - anscheinend zu unscharf. Freue mich schon auf das Bild. lg panda

13.10.2009 15:14
Antworten
ellmi1505

Hallo Panda01, wir sind gerade fertig mit dem Essen und ich muss sagen: Suuuper lecker!!! Ich habe bei der Marinade die Hälfte des Weines durch frisch gepressten Orangensaft ersetzt und noch mit einem EL Teriyaki-Soße aufgepeppt. Die Kartoffeln habe ich noch um ein paar Schalotten, kurz vorgegarten Fenchel und Karotten erweitert und noch wenig frischen Thymian untergemischt. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Bild ist unterwegs. LG, der Ellmi

11.10.2009 14:12
Antworten