Baguette mit Aioli und Mozzarella


Rezept speichern  Speichern

Mitbringsel aus unserem Mallorca Urlaub - Vorsicht, Suchtgefahr!

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.05.2009



Zutaten

für
1 kleines Baguette(s)
1 Becher Crème fraîche
1 Knoblauchzehe(n) oder 2
1 ½ Becher Mayonnaise (Becher der Crème fraîche)
1 Kugel Mozzarella

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Für die "Aioli" Crème fraîche und Mayonnaise miteinander mischen. Den Knoblauch hinein pressen.

Das Baguette in Scheiben schneiden, jedoch nicht durchschneiden sondern den Boden im Ganzen lassen. Die "Aioli" gleichmäßig zwischen die Scheiben streichen und das Brot etwas zusammendrücken, damit es nicht auffächert.

Den Mozzarella in Scheiben schneiden und diese auf das Baguette legen.
Kurz bei 180° überbacken, bis der Mozzarella schmilzt.

Wir haben diese Baguettes auf Mallorca in einer Strandbar gegessen, mmmhhh lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Geschmacklich sehr gut- aber das durchgeweichte Brotinnere hat mich auch gestört. Das nächste Mal werde ich nur halbierte Mini-Mozzarella-Scheiben zwischen die Brotscheiben stecken und nach dem Backen das Brot in den leckeren Dip tunken. Gruß movostu

24.09.2017 00:17
Antworten
gabi84

Hab das Rezept einmal wie beschrieben ausprobiert, fand es aber innen zu matschig. Da ich es sonst aber sehr lecker finde, hab ich es nochmal gemacht, ohne den Dipp direkt reinzufüllen. Also das Baguette eingeschnitten und mit Mozzarella überbacken. Danach mit der Aioli gedippt. So war's echt gut. LG,Gabi

17.11.2013 01:44
Antworten
TanjaZ

Ein wenig anstrengen muss man sich schon beim Essen, damit es nicht in eine kleine Schweinerei ausartet. ;) Die Füllmasse war mir zu viel, ich habe sie etwas reduziert, so dass es ganz gut geklappt hat mit dem Essen. Geschmeckt hat es allen sehr gut. Das machen wir mal wieder. Danke für´s Rezept!

02.07.2011 16:49
Antworten
knusperelfe

Hallo, sagt mal, hab ich da was falsch verstanden? Die Mozzarellascheiben werden doch oben auf das Baguette gelegt, wenn die "Fächer" mit der Knobimasse (Aioli nenn ich es mal nicht) bestrichen wurden, richtig? Hmm, also bei 180 Grad war das Baguette dann innen fast etwas aufgeweicht, der Mozzarella floß am Baguette herunter, alles war schwierig ohne "Sauerei" zu essen... Tut mir leid, aber bei mir 0 Suchtfaktor. Ok, war ein Versuch. Gruß Knusper

13.04.2011 10:10
Antworten
Schoki-hexe

Hallo Kasia :-) gestern abend gab es dein Rezept. Ich hatte schon fertiges Aioli. Zubereitung:einfach Zuaten:günstig Ergebnis:super lecker mit eindeutigem Suchtfaktor :-) Wir hatten dazu noch Feldsalat mhmmmmm Gibts bestimmt wieder LG Schoki-hexe

19.03.2011 14:20
Antworten
Mini28

Hi ! Habe aus deinem Rezept nur die Aioli gemacht und auch die alleine hat unheimliche Suchtgefahr. Hatte jetzt ein wenig mehr Knoblauch hinzugefügt, aber ich muss sagen sie war spitzenmässig. lg Mini28

24.05.2010 17:00
Antworten
nadimaus86

super rezept. von uns 5 sterne. total lecker.

23.12.2009 21:44
Antworten
mArTiNi85

Dieses Rezept verdient die 1.Sterne!!! Habe es im Urlaub ausprobiert; Es stimmt wirklich, VORSICHT, SUCHTGEFAHR!!! mArTiNi85

31.08.2009 09:55
Antworten