Auflauf
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kinder
Nudeln
Pasta
Rind
Schnell
Schwein
Sommer
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Nudelauflauf mit Mangold und Hackfleisch

mit leckerer Mangold - Sahne - Creme, gut auch für kaufaule Kinder

Durchschnittliche Bewertung: 3.27
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.05.2009



Zutaten

für
500 g Mangold
400 g Nudeln, z.B. Makkaroni
400 g Hackfleisch, gemischt
1 Zwiebel(n)
200 ml süße Sahne
1 Ei(er)
100 g Käse, geriebener, z.B. Gouda
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Den Mangold waschen und klein schneiden. Die dickeren, hellen Mangoldstiele 5 Minuten in Salzwasser kochen, die grünen Mangoldblätter danach noch ca. 3 Minuten mitköcheln lassen. Dann den Mangold in ein Sieb abgießen.

Die Sahne mit dem rohen Ei verrühren und mit Salz, Pfeffer sowie etwas Zucker würzen und diese Mischung mit dem abgetropften Mangold verrühren. Je nach Geschmack alles zusammen mit einem Mixstab pürieren. So mögen es oft Kinder lieber. Es ergibt sich eine leckere, sahnige Mangoldcreme. Wer es aber lieber stückiger mag, lässt das Pürieren einfach weg.

Das Hackfleisch mit der klein gewürfelten Zwiebel braun und krümelig braten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Die gekochten Nudeln in eine gefettete Auflaufform füllen. Darüber die Mangold-Mischung streichen, dann das Hackfleisch einschichten. Den geriebenen Käse oben drüber streuen. 20 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

miriamxy09

Muss der Mangold darein ?

08.01.2019 15:22
Antworten
hagggi

Hallo, habe das Rezept heute nachgekocht, sehr lecker. Habe allerdings die doppelte Menge Soße genommen und diese sehr stark gewürzt, und noch Tomaten aufs Hack gelegt. Sehr lecker. Den Mangold habe ich in der Pfanne angebraten.

17.09.2017 13:52
Antworten
TipsyDuffy

Habe es heute ausprobiert. Habe allerdings den Mangold in Gemüsebrühe leicht angedünstet, so dass er schon in sich etwas würziger geschmeckt hat. Ich habe auch nicht püriert, ansonsten so gemacht wie angeben, ging recht schnell und allen gut geschmeckt.

25.07.2015 18:52
Antworten
Babybell2473

Da ist Wien gute Idee, mal "Kohl" ins Essen zu mogeln. Ich würde aber beim nächsten Mal sogar noch etwas mehr Gemüse und Hack und dafür weniger Nudeln nehmen. Und ein wenig mehr Flüssigkeit, sprich Milch und ein Ei mehr. Aber die Grundidee gefällt mir!

23.08.2011 18:21
Antworten
villamirka

Hallo, ich habe alles tüchtig gewürzt, da es sonst etwas fad ist. Ist aber schnell zubereitet. Die Mangoldmischung habe ich auch nur anpüriert. Beim nächsten mal würde ich kräftigeren Käse nehmen als frischen Gouda. LG Claudia

07.07.2010 15:35
Antworten
neve-clark

Hallöchen, ich habe 500 g Hackfleisch und mehr Käse verwendet. Den Mangold habe ich anpüriert, so hatte ich noch ein paar Stückchen drin. :-) LG neve-clark

13.03.2010 10:25
Antworten