Rindsvoressen auf marokkanische Art


Rezept speichern  Speichern

Rindfleisch einmal anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.05.2009 554 kcal



Zutaten

für
3 EL Olivenöl
800 g Rindfleisch (z.B. Stotzen - Keule), in ca. 3 cm großen Würfeln
1 Gemüsezwiebel(n), fein geschnitten
3 EL Petersilie, glatte, fein gehackt
1 TL Zimt
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Ingwer, frischer, fein gerieben
2 Tüte/n Safran
½ TL Pfeffer aus der Mühle
1 TL Salz
3 dl Wasser
1 EL Honig (Akazienhonig)
250 g Backpflaume(n), entsteint
1 EL Sesam, ohne Fett geröstet

Nährwerte pro Portion

kcal
554
Eiweiß
42,46 g
Fett
25,01 g
Kohlenhydr.
40,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Öl in einem Bräter warm werden lassen. Das Fleisch und alle Zutaten bis einschließlich Pfeffer ca. 5 Min. andämpfen, salzen. Mit dem Wasser ablöschen, aufkochen, zugedeckt bei kleiner Hitze 45 Min. köcheln.

Dann den Honig und die Pflaumen beigeben, weitere ca. 30 Min. fertig köcheln, wenn das Fleisch zart ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Sesam darüber streuen. Mit der Beilage auf vorgewärmten Tellern anrichten, servieren.

Servieren Sie ein Couscous oder ein Risotto als Beilage.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elen48

Hallo, ich habe das Gericht schon mehrmals für Gäste gekocht, es gab immer tolles Lob. 5 Sterne!!!

23.09.2020 08:40
Antworten
mme49

Elen, Das freut mich sehr für dich. Das Lob ist die höchste Belohnung für einen Koch. Max

05.11.2020 12:20
Antworten
raven23

Hallo mme49, gestern gab es dieses Gericht. Mir persönlich war es zu süß, meinem Freund hat es gut geschmeckt. Bild ist hochgeladen! Lg Raven

16.09.2020 18:47
Antworten
mme49

Hallo Raven, Ja, die Geschmäcker sind eben verschieden. Max

17.09.2020 09:14
Antworten
mme49

Sali Martin, Du hast Recht. Ich habe nachgesehen 0.1 gr. Sorry. Max

24.04.2020 12:06
Antworten
Honey5

Hi mme49, hört, sich Hammer lecker an, hab es mal auf ner Hochzeit gegessen und muss es unbedingt nachkochen. Ihr Marrokkaner habt tolles essen und vor allem die Süßigkeiten! Eine Frage warum ein Braeter? ist ein normaler Topf ausreichend? Guss

26.02.2012 09:07
Antworten
mme49

Sicher kannst du das auch in einem normalen Topf garen. Richtig kocht man es in einem Tajine. Dieser leitet die Wärme schön gleichmässig. Darum nehme ich für Gerichte die ich garen (simmern) muss immer einen Bräter. Dieser leitet die Wärme auch schön und garantiert mir ein gleichmässiges garen. Gruss mme29

26.02.2012 12:55
Antworten
evil_Lyn

Mein Mann meinte "das war des besste Rindfleisch, dass du je für mich gemacht hast." Danke fürs Rezept.

07.10.2010 15:17
Antworten
mme49

Das freut mich für dich. ich hoffe du findest unter meinen Rezepten noch mehr feine Gerichte die deinen Mann begeistern. Mit freundlichen Grüßen, mme49

08.10.2010 11:41
Antworten
appetita

Super lecker!!! Schmekt zur not auch ohne backpflaumen, genauso kenn ich ich das nur konnte ixh es, bevor ich dein Rezept gefunden habe leider nie. Verstehe gar nicht warum die Bewertung so niedrig ist.*kopfschüttel* danke fürs Rezept!! LG

19.04.2010 19:46
Antworten