Rindsvoressen auf marokkanische Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rindfleisch einmal anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.05.2009 554 kcal



Zutaten

für
3 EL Olivenöl
800 g Rindfleisch (z.B. Stotzen - Keule), in ca. 3 cm großen Würfeln
1 Gemüsezwiebel(n), fein geschnitten
3 EL Petersilie, glatte, fein gehackt
1 TL Zimt
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Ingwer, frischer, fein gerieben
2 Tüte/n Safran
½ TL Pfeffer aus der Mühle
1 TL Salz
3 dl Wasser
1 EL Honig (Akazienhonig)
250 g Backpflaume(n), entsteint
1 EL Sesam, ohne Fett geröstet

Nährwerte pro Portion

kcal
554
Eiweiß
42,46 g
Fett
25,01 g
Kohlenhydr.
40,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Öl in einem Bräter warm werden lassen. Das Fleisch und alle Zutaten bis einschließlich Pfeffer ca. 5 Min. andämpfen, salzen. Mit dem Wasser ablöschen, aufkochen, zugedeckt bei kleiner Hitze 45 Min. köcheln.

Dann den Honig und die Pflaumen beigeben, weitere ca. 30 Min. fertig köcheln, wenn das Fleisch zart ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Sesam darüber streuen. Mit der Beilage auf vorgewärmten Tellern anrichten, servieren.

Servieren Sie ein Couscous oder ein Risotto als Beilage.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elen48

hallo, ich habe dieses Rezept schon mehrmals für Gäste gekocht, Alle waren begeistert.Heute am Ostersonntag mache ich es für die große Familienrunde. Tolles Rezept, 5 Sterne!

09.04.2023 10:39
Antworten
mme49

Hallo Elen, Vielen Dank. Es freut mich, dass dir und deinen Gästen mein Rezept geschmeckt hat. Max

10.04.2023 13:17
Antworten
Hazel68

Sehr lecker. Wir haben es in der Tajine gemacht. 250g Pflaumen waren uns allerdings echt viel, zumal sie auch viel Süße mitbringen. Und 800 g Fleisch für 4 Personen ist auch ganz schön viel, wenn noch Couscous dazu kommt. Das Fleisch ruhig in recht kleine Würfel schneiden, wir mussten es 30 Minuten länger schmoren lassen. Während des Kochens haben wir öfter Wasser nachgegossen, damit etwas Soße entsteht, ansonsten ist es auf dem Teller mit Couscous etwas trocken. Evtl. fügen wir beim nächsten Mal ein paar Tomaten dazu, dann können wir uns den Schuss Zitronensaft sparen, den wir für einen Hauch Säure noch hinzugefügt haben. Ach ja, und 1-2 Chilischoten müssen auch unbedingt dazu!

09.10.2022 13:13
Antworten
mme49

Hallo Hazel, Ich bin sicher , dass ihr das Marokkanische Rezept so abändern werdet, bis es auch euch schmeckt. Max

09.01.2023 12:00
Antworten
mme49

Hallo Amsterliese, Das freut mich. Eventuell findest du noch ein weiteres Rezept von mir, das deinen Freunden schmecken wird. Liebe Grüsse aus Zürich, Max

22.02.2022 11:27
Antworten
Honey5

Hi mme49, hört, sich Hammer lecker an, hab es mal auf ner Hochzeit gegessen und muss es unbedingt nachkochen. Ihr Marrokkaner habt tolles essen und vor allem die Süßigkeiten! Eine Frage warum ein Braeter? ist ein normaler Topf ausreichend? Guss

26.02.2012 09:07
Antworten
mme49

Sicher kannst du das auch in einem normalen Topf garen. Richtig kocht man es in einem Tajine. Dieser leitet die Wärme schön gleichmässig. Darum nehme ich für Gerichte die ich garen (simmern) muss immer einen Bräter. Dieser leitet die Wärme auch schön und garantiert mir ein gleichmässiges garen. Gruss mme29

26.02.2012 12:55
Antworten
evil_Lyn

Mein Mann meinte "das war des besste Rindfleisch, dass du je für mich gemacht hast." Danke fürs Rezept.

07.10.2010 15:17
Antworten
mme49

Das freut mich für dich. ich hoffe du findest unter meinen Rezepten noch mehr feine Gerichte die deinen Mann begeistern. Mit freundlichen Grüßen, mme49

08.10.2010 11:41
Antworten
appetita

Super lecker!!! Schmekt zur not auch ohne backpflaumen, genauso kenn ich ich das nur konnte ixh es, bevor ich dein Rezept gefunden habe leider nie. Verstehe gar nicht warum die Bewertung so niedrig ist.*kopfschüttel* danke fürs Rezept!! LG

19.04.2010 19:46
Antworten