Bewertung
(6) Ø3,88
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.05.2009
gespeichert: 428 (0)*
gedruckt: 3.369 (11)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.12.2007
187 Beiträge (ø0,04/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Kasseler (Lachsfleisch), ohne Knochen
100 ml Champagneressig (Weißwein-)
1 TL Pfefferkörner, schwarz
1 TL Senfkörner, gelbe, nach Belieben
1 EL Zucker
1 TL Salz
Lorbeerblätter
300 g Zwiebel(n), eher eine mehr als weniger nehmen
1 Liter Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Diese Version des norddeutschen eingelegten Zwiebelfleischs ist magerer als die ansonsten übliche mit Schweinebauch.

Kasseler im Stück in einen Suppentopf legen und mit Wasser bedecken. Weißweinessig, schwarze Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Zucker und Salz zufügen. Einen Deckel auflegen und einmal kurz aufkochen lassen. Dann nicht mehr kochen, sondern 30 Minuten gar ziehen lassen.

Während dessen Zwiebeln pellen und in sehr feine Scheiben schneiden oder hobeln.
Das Fleisch mit einem Schaumlöffel aus der Brühe heben und gut abtropfen lassen. Die Zwiebeln in einen viertel Liter des heißen, durch ein Sieb gegebenen Suds geben und ohne Hitze 10 Minuten durchziehen lassen. Ebenfalls mit dem Schaumlöffel herausheben.
Die Fleisch-Zwiebel-Brühe evtl. noch etwas salzen je nachdem, wie salzig das Kasseler war und für später beiseite stellen.

Kasseler mit einem scharfen Messer oder mit dem Allesschneider in möglichst feine Scheiben schneiden. Eine Schicht Kasseler in eine große Auflaufform legen darauf eine Schicht Zwiebelscheiben. Darüber im Wechsel wieder Kasseler und Zwiebelscheiben legen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Zum Schluss das Kasseler Zwiebelfleisch mit dem beiseite gestellten und inzwischen abgekühlten Fleisch-Zwiebel-Sud begießen, bis das Fleisch bedeckt ist. Auflaufform mit Klarsichtfolie abdecken und das Kasseler Zwiebelfleisch bis zum Servieren 2-3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

Mit Bratkartoffeln und Salat eine komplette Mahlzeit. Schmeckt aber auch mit einem kräftigen Vollkornbutterbrot sehr gut. Prima geeignet für ein kaltes Buffet.