Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Deutschland
Schmoren
Kinder

Rezept speichern  Speichern

Rindergulasch

Kinder - Rezept für leckeres Gulasch

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.05.2009



Zutaten

für
700 g Rindfleisch, (Gulaschfleisch), gewürfelt
100 g Speck, (Bauchspeck), geräuchert
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
450 ml Rinderbrühe
2 Karotte(n)
1 Stück(e) Orangenschale, dünn abgeschält
etwas Oregano
Salz und Pfeffer
1 EL Tomatenmark
1 EL Mehl
2 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Speck, Zwiebeln und Karotten klein schneiden und den Knoblauch durchpressen. Das Mehl mit etwas Pfeffer auf einem Teller mischen und das Fleisch darin wenden, sodass es gleichmäßig mit Mehl bedeckt ist.

1 EL Öl und erhitzen und die Karotten und Zwiebeln wenige Minuten darin anbraten. Das restliche Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin rundherum schön braun braten. Gemüse, Speck, Tomatenmark, Knoblauch, Oregano und die Orangenschale zum Fleisch geben. Die Rinderbrühe hinzu geben, und alles 2 Stunden lang auf niedriger Stufe kochen bis das Fleisch schön weich ist. Nach etwa einer Stunde die Orangenschale aus dem Topf nehmen, damit das Gulasch nicht zu intensiv danach schmeckt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln, Kartoffeln, Reis oder Brot dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Ich habe es ausprobiert und finde die Versionen, in denen das Fleisch nicht angebraten wird und die Fleisch und Zwiebeln 1 zu 1 für die Bindung statt Mehl verwenden leckerer. ich mag die Süße der Zwiebeln. Aber die Orange, die gibt ein feiners Aroma, das werde ich mir merken. Sorry, dass es nicht so ganz meines war ... und es hat nichts mit der Qualität des Rezeptes zu tun - ist mein persönlicher Geschmack ... der eine mag Marmite, der andere haßt es ... so ist es mit vielen Speisen ...lg ad

13.12.2017 13:51
Antworten
YvonneKaske

Vielen Dank für dieses tolle Rezept, schmeckt super!

04.01.2017 17:34
Antworten
lisl81

SUUPER Lecker!!!

03.02.2014 19:47
Antworten
katzenbuckel

Habe noch ein wenig Thymian hinzugefügt, Karotten hatte ich keine, habe dafür frischen Sellerie genommen. Lecker !!!

30.07.2013 16:34
Antworten