Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.05.2009
gespeichert: 127 (2)*
gedruckt: 1.526 (32)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.02.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer, frisch, ca. 5 cm
Ente(n)
150 ml Geflügelbrühe
3 EL Sojasauce
4 EL Reiswein oder Sherry
2 TL Zucker, brauner
1 Prise(n) Sternanis, gemahlen
 n. B. Saucenbinder
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Römertopf ca. 30 Minuten wässern.

Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden, den Ingwer schälen, reiben und beides in den Römertopf geben. Die Ente waschen und auf das Gemüse legen. Die Brühe mit Sojasauce, Reiswein, Zucker und Sternanis verrühren und über die Ente gießen.

Den geschlossenen Römertopf in den kalten Ofen stellen und ca. 1,5 Stunde (je nach Entengröße) bei 230°C garen.

Danach die Ente heraus nehmen noch für ca. 30 Minuten auf dem Rost knusprig braten. In der Zwischenzeit den Fond abgießen, entfetten, pürieren, abschmecken, mit Saucenbinder andicken und warm halten, bis die Ente knusprig ist.