Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Krustentier oder Muscheln
Sommer
Italien
Europa
Pasta
Vegetarisch
Saucen
Schnell
einfach
Meeresfrüchte
Herbst
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Spaghetti mit Riesengarnelen in Weißwein - Sahne - Sauce

nach eigenem Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.05.2009 1215 kcal



Zutaten

für
250 g Riesengarnelen, (King Pawns)
400 g Cocktailtomaten
300 g Spaghetti
400 ml Sahne
n. B. Weißwein, (Chardonnay)
8 Blätter Basilikum
Olivenöl
2 Zwiebel(n), rote
Salz und Pfeffer
3 Knoblauchzehe(n)
1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
2 EL Honig, flüssiger
Saucenbinder für helle Saucen
Parmesan (im Stück zum Reiben)

Nährwerte pro Portion

kcal
1215
Eiweiß
57,04 g
Fett
42,92 g
Kohlenhydr.
146,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Spaghetti sehr bissfest kochen.

Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit dem Öl in eine große tiefe Pfanne geben. Die aufgetauten Riesengarnelen direkt aus der Packung in die Pfanne geben. Leicht salzen und pfeffern. Alles erhitzen, bis der Saft der Garnelen fast verkocht ist und die Zwiebeln glasig werden. Währenddessen die Cocktailtomaten entstielen und waschen, halbieren und dann mit in die Pfanne geben. Mit einem ordentlichen Schuss Chardonnay ablöschen, die Sahne mit in die Pfanne geben und kurz auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Basilikumblätter grob zerhacken und über die Sauce streuen. Einen Teelöffel Gemüsebrühe dazu geben und alles kräftig umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Honig hinzu geben um den Sahnegeschmack ein wenig heraus zu bekommen. Noch einmal ein wenig Chardonnay hinzu geben und mit wenig Saucenbinder leicht andicken.

Die Nudeln abgießen, sofort in die Sauce geben und alles zusammen noch ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Sauce schön in die Nudeln eingezogen sind und die Spaghetti gar, aber noch bissfest sind.

Schön auf den Tellern mittig anrichten, mit Parmesan bestreuen und mit Basilikum dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ebse2000

Hallo, auch ich kann sagen das Rezept ist durchaus gelungen. Die Scampi würde ich in Zukunft nicht komplett mitkochen. Diese wurden doch etwas trocken. Zusätzlich habe ich etwas Tomatenmark in die Sahne um die Frucht etwas zu unterstreichen.

19.10.2017 19:45
Antworten
Happiness

Hallo ein schönes Rezept! Die Mengen hab ich etwas angepasst und zusätzlich noch eine Chilischote mitgedünstet. Die Scampi hab ich nach dem braten aus der Pfanne genommen und dann zum Schluss noch einmal kurz ziehen lassen. liebe Grüsse Evi

12.04.2014 15:43
Antworten