Backen
Gluten
Lactose
Torte
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kilimandscharo Torte

Lecker leichter Hingucker, für 16 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 26.05.2009 3056 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
170 g Zucker
100 g Mehl
30 g Speisestärke
30 g Kakaopulver
1 ½ TL Backpulver
40 g Butter
3 kl. Dose/n Mandarine(n)
600 ml Sahne
1 TL Orangenschale, gerieben
6 Blatt Gelatine
60 g Puderzucker, gesiebt

Nährwerte pro Portion

kcal
3056
Eiweiß
79,24 g
Fett
124,52 g
Kohlenhydr.
397,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten
Für den Boden die Butter auflösen und auf ca. 40 Grad abkühlen lassen. Das Eigelb schaumig schlagen. Etwa zwei Drittel der Zuckermenge dazugeben und alles so lange schlagen, bis die Masse hell cremig ist, dauert etwa 15 Minuten.
Das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei die restliche Zuckermenge einrieseln lassen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben und unterrühren. Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao darüber sieben. Vorsichtig mit einem Löffel unterziehen. Zum Schluss die flüssige Butter unterziehen.

Eine Springform mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad 30-35 Minuten backen.
Den Boden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, dann einmal waagerecht halbieren. Einen Boden davon in 16 gleich große Stücke schneiden.

Für die Füllung Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
Die Mandarinen abtropfen lassen. Eine Dose davon pürieren. Von den beiden anderen etwa 10 Stück für die Garnierung beiseite legen.
Sahne mit gesiebtem Puderzucker und Orangenschale steif schlagen. Das Mandarinenmus unterheben. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Sahnemasse rühren. Zuletzt die Mandarinen unterheben.

Eine runde Schüssel (Durchmesser 24 cm) mit Frischhaltefolie auslegen. Die Sahnemasse hineingeben, glatt streichen und den ganzen Boden drauf legen. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Schüssel mit der Füllung umdrehen und die Folie entfernen. Die in Stücke geschnittenen Bodenteile gleichmäßig auf die Kuppel legen. Falls die Stücke rutschen sollten, nochmals die Springform oder einen Tortenring darüber geben. Auf die Kuppelspitze die restlichen Mandarinen geben und die Torte über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Kurz vor dem Servieren die Spitze des Kilimandscharo mit Puderzucker bestäuben.

Wenn man keine Schüssel mit dem Durchmesser hat, kann man die Masse auch kuppelförmig aufstreichen. Einfacher ist die Lösung mit der Schüssel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, die Torte ist ein optisches Highlight auf der Kaffeetafel und sehr, sehr lecker aber nicht ganz so einfach zuzubereiten. Der Wiener Biskuit war allerdings problemlos zu backen. Ich habe die Füllung auch in den mit Folie ausgelegten Salatseiher gegeben, halbfest werden lassen und mit sanftem Schwung auf den Boden gestürzt. Die Masse darf nicht ganz fest sein sonst haften die Tortenstreifen nicht an. Mit dem umstellten Tortenring wurde die Form dann gut gehalten. Bei der Füllung habe ich 200 g Sahne gegen 200 g Magerquark getauscht und da die Masse durch die pürierten Mandarinen sehr dünnflüssig war, kamen 8 Blätter Gelatine hinein. So war es genau passend. LG, Angelika

15.06.2015 18:40
Antworten
Backmäuslein

Liebe wilde_rose20! Vielen Dank für das tolle Rezept! Es ist wirklich sehr einfach und sieht toll aus! Ich habe - wie leeni2507 (guter Tip) von einer Dose den Saft mit hinzugegeben und 2 Päckchen Gelatine (mit Mandarinensaft aufgelöst) verwendet. Außerdem habe ich die Sahne mit 3 Päckchen Sahnesteif steifgeschlagen. Statt der frischen Orangenschale habe ich ein Päckchen Orangenschale verwendet. Leider haben die Kuchenstückchen außen auf der Torte nicht gehalten. Ich habe sie dann mit Apfelgelee bestrichen, was gut gelungen ist. Danke nochmal für den leichten "Hingucker". Bild folgt. LG, Backmäuslein!

10.04.2014 16:18
Antworten
giftpantscherin

Habe am WE die Torte ausprobiert und sie ist sehr gut angekommen. War sehr einfach in der Zubereitung. Zusätzlich habe ich noch einen Becher Schmand mit verarbeitet, dafür 3 Blatt mehr Gelantine. Da wir es nicht so süß mögen wurde der Puder-Zucker auf 40 g reduziert. Die Kuchenreste werden immer am Montag mit ins Geschäft genommen. Meine Kollegin war davon so begeistert, daß sie gleich für Ostern diese Torte bei mir bestellt hat. Die Torte wird es auf jeden Fall öfters geben. LG Giftpantscherin

03.04.2012 14:34
Antworten
leeni2507

Hallo! Die Torte ist sehr lecker und erfrischend und sieht dazu noch toll aus. Ich habe die eine Dose Mandarinen mit Saft zusammen pueriert und dann etwas mehr Gelatine genommen. Vielen Dank fuer das Rezept. Foto folgt. Liebe Gruesse Leeni

26.02.2012 06:50
Antworten
wilde_rose20

Hallo Souzel, freut mich, dass euch die Torte so gut geschmeckt. Alles Gute und liebe Gruesse, Caro

25.01.2010 08:15
Antworten
souzel

Hallo Wilde Rose, ich habe Dein Rezept als Weihnachtstorte ausprobiert. Na, das war ein "Hingucker". Und die Torte war so lecker und natürlich ruck zuck aufgegessen, obwohl meine Schwägerinnen auch leckere Kuchen/leckere Torte zum Weihnachtskaffee mitbrachten. Aber die souzel hat ein wenig geschummelt. Wegen der vielen Kocherei und Bäckerei an Weihnachten habe ich zwei fertige Tortenböden beim Bäcker gekauft. Psst, hat keiner gemerkt. Und ich habe 8 Blatt Gelantine genommen, da die Torte noch 40 km bis zur Weihnachtstafel fahren musste. Aber alles war bestens. Und das Lob der Kaffeerunde gbe ich hiermit gerne an Dich weiter. Leckere Grüße von souzel

27.12.2009 12:41
Antworten
Menzel24

Habe dein Rezept gerade ausprobiert - ist ein echter Hingucker !!! Werde das nächste mal Zitronensaft mit in die Creme geben. So ist sie mir fast einen Tick zu süß. Aber das ist Geschmackssache !! Mal gespannt was die Gäste dazu sagen !! LG Menzel24

09.10.2009 17:10
Antworten
silkegirl

Hallo, habe heute die Torte gemacht. Hatte allerdings ein kleines "Problem". Wie bekommt man einen 26-er Boden in eine 24-er Schüssel? Die Füllung ging ja nicht bis an den oberen Rand der Schüssel, habe auch keine solche. Habe das ganze ohne aufgelegten Boden fest werden lassen und dann auf den Boden "gestürzt". Hat auch ganz gut geklappt. Bilder stell ich morgen nach endgültiger Fertigstellung ein. LG silkegirl

13.09.2009 16:37
Antworten