Asien
Hauptspeise
Nudeln
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Fisch
Wok
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Fischragout mit chinesischen Eiernudeln

in scharfer Kokosmilch

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.05.2009 1039 kcal



Zutaten

für
200 g chinesische Eiernudeln
400 g Fischfilet(s) (Steinbutt, Heilbutt, Schellfisch)
150 g Pilze, (Shii-Take oder braune Champignons)
1 Chilischote(n), rot
1 cm Ingwer, frisch
1 EL Öl
400 ml Kokosmilch
500 ml Fischfond
2 EL Currypaste
2 EL Fischsauce
1 Zitrone(n)
1 TL Speisestärke
Koriandergrün

Nährwerte pro Portion

kcal
1039
Eiweiß
56,10 g
Fett
62,82 g
Kohlenhydr.
62,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest kochen, abgießen und abtropfen lassen.

Währenddessen den Fisch waschen, trocken tupfen, in Stücke schneiden und etwas Zitronensaft darüber träufeln. Die Pilze vierteln, die Chilischote entkernen und in möglichst kleine Ringe oder Scheiben schneiden, zuletzt den Ingwer reiben oder in kleine Würfel schneiden.

Das Öl im Wok erhitzen und die Pilze und den Ingwer darin kurz anbraten. Nach kurzer Zeit die Currypaste dazu geben und unter Rühren anbraten, dann die Kokosmilch und den Fischfond hinzu geben und zum Kochen bringen.

Dann die Hitze zurück nehmen, den Fisch einlegen und in ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Das Ragout mit der Speisestärke binden und mit Salz, Fischsauce und Zitronensaft kräftig abschmecken.
Zuletzt die abgetropften Nudeln unterheben und nur noch heiß werden lassen.

Zum Servieren das Ragout in, am besten vorgewärmte, Schälchen geben und mit Chili und Korianderblättern garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ManuGro

Hallo, heute gab es dieses leckere Gericht bei uns. Zusätzlich kamen noch eine Knoblauchzehe, Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln, Bambussprossen, Kaffir-Limettenblätter und etwas Sojasoße in den Topf. LG ManuGro

21.02.2016 21:41
Antworten
didolein

Mmmmh - RICHTIG lecker!

07.03.2011 10:26
Antworten
KarlHofer

Freut mich, dass es geschmeckt hat. Und danke für die Bewertung.

08.03.2011 11:55
Antworten
cuberix

Danke für dieses Super-Rezept. Ich habe es am Samstag ausprobiert und es hat meiner ganzen Familien sehr geschmeckt. Für alle, die so wie ich gekochten Fisch nicht so sehr mögen, habe ich noch einen Tipp. Ich habe den Fisch vorher mit Mehl bestäubt und in Butter gebraten. Danach genauso weiter machen wie beschrieben. Weil das Rezept nichts dafür kann, dass ich keinen gekochten Fisch mag habe ich hier trotzdem mit 5 Sternen bewertet. :-) Super cremig, schön scharf und insgesamt sehr lecker. Danke für diese tolle Bereicherung meiner Sammlung.

27.07.2009 14:37
Antworten
KarlHofer

Hallo, schön, dass es Euch geschmeckt hat, danke für die Bewertung und den Kommentar. Natürlich kann man das Gericht auch noch beliebig erweitern, ich kann mir auch vorstellen, dass Blattspinat oder Choi Sum dazu passt, ebenso auch die Paprika. Frühlingszwiebel passen sicher auch gut dazu, je nachdem worauf man gerade Lust hat und was im Haus ist. Das ist ja das schöne an solchen "einfachen" Gerichten, man kann sie nach Lust und Laune erweitern :)

26.07.2009 19:26
Antworten
karma48

Hallo, das Rezept hört sich sehr gut an, genau auf meiner Wellenlänge, aber kannst du mir bitte sagen wo ich Fischsoße suchen muß? Gibt es die in Flaschen, Dosen oder muß ich die selber machen? Sorry vielleicht ne blöde Frage, aber ich hab noch nie Fischsoße im Regal gesehen. L.G. karma48

16.07.2009 14:10
Antworten
gisela3108

Hallo, Fischsauce gibt es in Flaschen. Meist in der Nähe von Sojasauce. Im Asia-Laden ganz bestimmt. LG - Gisela -

16.07.2009 14:30
Antworten
KarlHofer

Hallo. Im normalen Supermarkt habe ich die glaube ich auch nicht oft gesehen, wenn überhaupt. Aber in jedem Asia-Markt sollte Fischsauce auf jeden Fall erhältlich sein. Steht immer bei den Saucen mit dabei, wie schon gesagt wurde. Viel Spaß beim nachkochen.

16.07.2009 22:47
Antworten
Maltesten

Hallo, wir haben das Rezept vor kurzem ausprobiert und ich muss sagen, wir waren begeistert. Durch die Kokosmilch schön cremig, angenehm scharf, Geschmacklich wirklich super. Ich habe allerdings anderen Fisch genommen (normales Seelachsfilet, da ich das noch hatte) und habe die Chiliringe mit den braunen Champignons und dem Ingwer in der Pfanne angebraten. Bei der Currypaste hatte ich die gelbe benutzt. Beim ersten probieren dachte ich noch: Ja, ganz lecker, okay. Als dann die Fischsauce und der Zitronensaft drin waren, war es wirklich sehr gut. Beim nächsten Mal werde ich noch Zitronengras verwenden dafür, mal probieren, sollte ja auch gut dazu passen. Die Reste am nächsten Tag waren auch verdammt lecker, nachdem die Nudeln so lange in der Kokosmilch durchgezogen waren, war fast noch besser :) Super Rezept, leicht und schnell zu kochen, geschmacklich wunderbar, Danke. Wird auf jeden Fall wieder gemacht.

03.07.2009 10:44
Antworten
KarlHofer

Hallo, schön dass es Euch so gut geschmeckt hat. Freut mich. Ich nehme auch immer den Fisch, den ich gerade habe oder der im Angebot ist, man muss halt bei manchen Fischsorten aufpassen, daß sie nicht zu sehr zerfallen. Zitronengras hatte ich noch nie dazu benutzt, das kauf ich irgendwie nie, kann es mir aber gut dazu vorstellen. Danke für deinen Kommentar und die Bewertung.

06.07.2009 17:55
Antworten