Schnelle Champignon - Tomaten - Rucola - Pfanne


Rezept speichern  Speichern

mit einer Knoblauch - Weißweinsauce. Lecker zu Reis, Pasta oder Gnocchi

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.05.2009



Zutaten

für
1 EL Olivenöl
1 Stück(e) Butter, etwa 1 EL
1 große Zwiebel(n)
500 g Champignons (weiße, braune oder gemischt)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Tomate(n)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
2 EL Crème fraîche oder Schmand
50 g Rucola oder Basilikum oder Petersilie
evtl. Paprikaschote(n) oder
evtl. Zucchini

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Öl und die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die klein geschnittene Zwiebel darin kurz anschwitzen. Dann die geputzten und geviertelten Champignons hinzufügen und bei relativ starker Hitze ca. 5 Minuten braten.

Als Nächstes den fein gewürfelten Knoblauch und die in Stücke geschnittenen Tomaten hinzufügen und nochmal ca. 2 Minuten braten. Dann mit dem Wein ablöschen und die Creme fraiche einrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und die Sauce etwas reduzieren lassen. Vom Herd nehmen und erst kurz vor dem Servieren den in Stücke geschnittenen Rucola unterheben.

Dazu passt Baguettebrot. Auch Reis, Nudeln oder fertige Gnocchi aus dem Kühlregal sind mit den Champignons lecker kombinierbar.

Wer den warmen Rucola nicht mag, kann ihn z. B. durch Basilikum oder Petersilie ersetzen. Als Resteverwertung kann man in die Pfanne auch noch klein geschnittene Paprika oder Zucchini hineingeben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

allyjoe

Das ist ja vielleicht mal lecker!!! Vielen Dank für das Rezept - ist bereits gespeichert! Habe mit 100ml Weisswein abgelöscht und pi mal Daumen Crème fraiche hinzugefügt, dazu ein paar gemischte tiefgefrorene Kräuter, etwas Schmelzkäse und zusätzlich zum kräftigen Salzen und Pfeffern noch etwas Cayennepfeffer, das Ganze mit Gnocchetti, die ich vorher in einer Extrapfanne angebraten habe, dann vermischt und auf ein üppiges Rucolabett gegeben, etwas geriebenen Parmesan drüber - hmmmmmm!!!!

12.03.2021 18:18
Antworten
VeggieJaNina

Das mit den Gnocchi klingt gut 👍

13.03.2021 09:25
Antworten
meike3007_1

Danke für das Rezept Wir waren super begeistert und werden das definitiv öfter machen. Haben anstatt dem Wein brühe mit rein gemacht, hat super geklappt und hatte eine gute Würze noch dabei abgegeben und haben noch zusätzlich Kräuter mit reingeschmissen.

11.10.2020 08:47
Antworten
Vicead

Wie viel Wein kommt denn nun dazu?

01.04.2020 15:57
Antworten
Jolsafar

Super lecker! Als vegane Variante geht auch Alsana statt Butter und Kokosmilch statt Creme fraiche. Danke für das leckere Rezept!!! ... und bitte den Wein in die Zutatenliste mit aufnehmen ;)

21.06.2018 19:44
Antworten
Mietzekira

Hallo VeggiJaNina, wir haben dein Rezept ausprobiert und waren sehr begeistert. Allerdings hab ich die Butter weggelassen, denn die soll man ja gleich am Anfang anbraten. Davon rate ich ab, da Butter bei hohen Temperaturen verbrennt und beim braten entstehen Temperaturen bis ca. 220 °C, da hat man nicht mehr viel von der Butter. Mein Tipp: die Butter einfach am Schluss in die Fertige Sauce geben, das bindet dann nochmal und gibt natürlich auch Geschmack. Meine Familie isst sehr gerne Fleisch, falls es denn doch mal die Fleischvariante sein soll, da empfehle ich Hähnchenfleisch, das hat einen nicht so dominaten Geschmack und passt perfekt. Ansonsten hat es uns sehr gut Geschmeckt und es wird das Gericht, bei uns, sicher wieder geben!

17.08.2011 19:55
Antworten
GrauLoewin

Wenn man statt Butter Butterschmalz nimmt, kann unbedenklich mit hohen Temparaturen gebraten werden.

12.09.2012 14:41
Antworten
s-fuechsle

Hallo VeggieJaNina, wir hatten dein "feines" Rezept auch schon getestet. Es war SEHR lecker! Allerdings hatte ich nicht so viele Champignons zu Hause, dafür viel mehr Rucola... ;-)! Wird es wieder geben, vielen Dank für dein Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

26.06.2011 14:45
Antworten
andrea5763

Hallo Janina, habe heute dein Rezept nachgekocht. Ich hatte die Champignons in Scheiben geschnitten, was keine gute Idee war, da sie gleich sehr viel Wasser gezogen haben und mir so am Schluss die Röstaromen fehlten. Mein Fehler! Bei den Zutaten hast du den Wein vergessen, d.h. es fehlt die Mengenangabe. Ich habe mal so 100ml reingegeben. Das reichte auch aus. Es ist ein schönes vegetarisches Schnellgericht, das sehr gut zu den unterschiedlichen Beilagen passt, wie du es schon vorgeschlagen hast. Mir war es vielleicht ein wenig fade, aber ich hätte ja noch etwas Schärfe hinzugeben können. Ich werde es wieder kochen und dann noch ein wenig Chillipfeffer-Sauce hinzugeben. (Geschmackssache!) Ein Bild wird demnächst für dein Rezept hochgeladen... LG Andrea

29.01.2010 14:18
Antworten
VeggieJaNina

Hallo, Danke für deine Bewertung und das Bild. Das mit dem Wein ist natürlich blöd, ich nehme wahrscheinlich noch weniger als 100 ml, ist ja nur für ein wenig Aroma. Zum Geschmack: Deswegen hatte ich geschrieben: KRÄFTIG SALZEN UND PFEFFERN, sonst wird es in der Tat zu lasch. Ich nehme gerne frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle und am Ende noch ein wenig Fleur de Sel... Zu den Pilzen: Ich hatte früher auch oft das Problem, dass sie so viel Wasser gezogen haben. In Viertel schneiden hilft schon mal, auch die heiße Pfanne ist wichtig. Mein Tipp dazu noch: Nicht zu oft umrühren, wirklich erst wenden, wenn die Dinger schon ordentlich Farbe haben!!! LG, Janina

29.01.2010 20:43
Antworten