Gemüse
marinieren
raffiniert oder preiswert
Snack
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schüttelgurken

in drei Tagen zu genießen (eine Art Senfgurken)

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 21.05.2009 492 kcal



Zutaten

für
3 große Gurke(n) (Freilandgurken)
1 TL Salz
2 EL Zucker
2 EL Essig - Essenz
8 Pfefferkörner
1 EL Senfkörner
1 Lorbeerblatt
3 große Zwiebel(n)
1 Bund Dill

Nährwerte pro Portion

kcal
492
Eiweiß
15,14 g
Fett
6,13 g
Kohlenhydr.
89,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Gesamtzeit ca. 3 Tage 20 Minuten
Die Gurken schälen, längs halbieren und Kerne mit einem Löffel rausschaben. Die Hälften noch einmal längs teilen und in ca. 6 - 8 cm lange Stücke schneiden.

Die Gurkenstücke in ein großes Schraubglas geben, die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden und zu den Gurken geben. Die restlichen Gewürze und das Dillkraut dazugeben und das Glas fest verschließen.

Das Gurkenglas kräftig schütteln. Nach einigen Stunden wiederholt schütteln und wann immer man möchte, wieder schütteln. Diesen Vorgang so oft wie möglich wiederholen, nach drei Tagen können die Gurken schon gegessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Ich habe auch dein Rezept ausprobiert. Die Schüttelgurken haben uns sehr gut geschmeckt, zuerst :-). Hola die Waldfee, die wurden immer schärfer, die habe ich dann gerne den Kindern überlassen. Vielleicht weniger Pfefferkörner. Ansonsten sehr praktisch und lecker. Danke für das Rezept. Grüße von Goerti

21.08.2018 09:16
Antworten
kudmar1

Hallo 123ramona, habs endlich mal ausprobiert und zum Grillen gemacht. Ist eine coole Art, Gurken einzulegen und hat allen gut geschmeckt. Habe aber nach zwei Tagen doch noch einen halben Teelöffel Salz und einen Teelöffel Zucker nachgemacht. Aber da hat ja jeder so seinen eigenen Gusto. Mein Fehler war nur, dass ich rote Zwiebeln genommen habe. Ist alles irgendwie rosa geworden und sah ulkig aus. Foto ist hochgeladen. Werde die Gurken auf jeden Fall wieder machen. Mein Vater hat schon welche zum Geburtstag bestellt. Lieben Dank für das Rezept!

18.04.2017 12:58
Antworten
kudmar1

Hallo 123ramona, wenn du Salatgurken im Winter verwendest, nimmst du dann auch drei große Gurken? Hört sich viel an, im Verhältnis zu den anderen Zutaten. Ich hab große Lust, das auszuprobieren, wills mir aber nicht verderben, weil ich was falsch verstanden habe... VG! kudmar1

21.11.2016 15:51
Antworten
123ramona

Hallo kudmar1, freut mich, daß du die Gurken machen möchtest, du wirst es nicht bereuen. Ja ich nehme 3 Salatgurken, es können auch 4 sein, wenn sie klein sind. Du wirst überrascht sein, wie wenig von den Gurken nach dem schälen und entkernen übrig bleibt. Und durch das Schütteln verlieren sie auch noch Saft und werden kleiner. Viel Spass beim ausprobieren. LG123ramona

21.11.2016 15:56
Antworten
kudmar1

Danke für deine schnelle Antwort!!! Ich werde berichten... Alles Liebe!

21.11.2016 16:16
Antworten
---Lee---

Großartig! Ein Traum von knackigen Gurken und Zwiebeln, herrlich aromatisch und dabei so einfach und schnell - die schmecken nach einer Nacht schon toll, nach ein paar Tagen erst recht. Werde nächstes Mal noch probeweise Knoblauch dazu geben, aber eigentlich kann man daran nix verbessern, dahzer volle Punktzahl und ein dickes Danke!!! Das mit der Essigessenz klappt wunderbar und ist obendrein auch sehr ökonomisch.

06.08.2011 01:56
Antworten
carmari

Hallo, so bereite ich Senfgurken zu. Allerdings ohne das Lorbeerblatt und oft in größerer Menge. Dann allerdings in einer großen Schüssel, ohne Schütteln aber mit regelmäßigem Umrühren. Schmecken auch schon nach 24 Stunden, sind richtig schön knackig und lecker. Absolutes MUSS ist die Essigessenz, habs mit Essig versucht, kann man meiner Meinung nach vergessen:-) Viele Grüße Carmari

29.08.2010 11:46
Antworten
Jill1

Hallo Ramona, werde es probieren und dann schreiben. Danke für die schnelle Antwort. LG Marion (Jill)

31.07.2009 16:30
Antworten
Jill1

Hallo, sollen die Gurken während der 3 Tage in den Kühlschrank? LG Jill

30.07.2009 11:22
Antworten
123ramona

Nein, immer nur schütteln, schütteln... schmecken lecker Gruss 123ramona

31.07.2009 06:59
Antworten