Peruanischer Picadillo

Peruanischer Picadillo

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

scharfgewürzter Rindfleischtopf aus Lateinamerika

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 20.05.2009



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch, (Rinderhüfte)
3 TL Salz
1 TL Pfeffer, gemahlener schwarzer
3 EL Fett zum Braten
2 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
4 Paprikaschote(n), grüne
4 Tropfen Tabasco
750 g Tomate(n)
1 Msp. Nelkenpulver, oder Piment
8 Oliven, grüne
50 g Sultaninen
3 EL Essig
4 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Fleisch wird in mundgerechte Stücke geschnitten und mit Salz und Pfeffer etwa 45 Minuten auf kleinem Feuer in Wasser gekocht.

Der Knoblauch, die Zwiebeln und die grüne Paprika werden fein gehackt und in siedendem Öl etwa 5 Minuten lang geröstet. Zum Schluss den Tabasco zugeben. Dann gibt man die geschälten und in Stücke geschnittenen Tomaten, den Pfeffer, das Nelkenpulver und Salz dazu und dünstet das Ganze solange, bis man eine dickliche Soße erhält, fügt die Oliven, die Rosinen und den Essig bei und lässt alles noch etwa 5 Minuten durchziehen.
Das gut abgetropfte, weich gekochte Fleisch unterheben und jede Portion mit einem Spiegelei garniert servieren.

Dazu reicht man Reis und rote Bohnen.

Info:
In Südamerika verwendet man anstelle von Tabasco häufig frischen peruanischen Paprika, der sehr sehr scharf ist. Wer es gerne scharf mag, kann zum Schluss das Gericht nochmals mit Tabasco abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

210285Ben10

Hallo... ein Foto wäre schon schön ... das Rezept hört sich sehr gut an ...

23.03.2022 09:39
Antworten
Finntina

Danke für das Rezept! Es schmeckt genau wie in Südamerika gegessen! Viele Grüsse, Finntina

09.06.2012 14:03
Antworten