Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Aufstrich
Frühstück
Vegan
Frühling
Basisrezepte
Haltbarmachen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Möhren - Rhabarber - Marmelade

lecker- fruchtige Kombination

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 18.05.2009



Zutaten

für
500 g Rhabarber, geschält
500 g Möhre(n), geschält
2 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n) Bio- , Saft und Schale
1 Orange(n) Bio- , Saft und Schale
1 ½ Pck. Gelierzucker, 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Möhren in wenig Wasser kochen, anschließend Möhren pürieren. Rhabarber im Möhrenwasser kochen bis er leicht zerfällt. Möhrenpüree zu Rhabarber geben, Vanillezucker und Gelierzucker zufügen und aufkochen. Saft und Schale von Orange und Zitrone dazugeben und nach Anleitung unter ständigem Rühren weiterkochen (3 Min.). Anschließend in Gläser abfüllen und 3 Min. auf den Kopf stellen.

Die Marmelade reicht für ca. 5- 6 mittelgroße Gläser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nici

Die Marmelade ist der Hammer. Ich mag Obst mit Gemüse gemischt und diese bereichert jetzt unseren Frühstückstisch. Vielen Dank für das tolle Rezept.

08.05.2018 19:13
Antworten
Nettiundalex

Unsere Lieblingsmarmelade, bisher war jeder begeistert der die Marmelade probiert hat. einfach total lecker und Mal was anderes!!!

28.02.2018 18:11
Antworten
Harzdame

Hallo! Ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen: sehr lecker und schnell gemacht. Liebe Grüße! Harzdame

03.06.2016 18:52
Antworten
aurori

Sehr lecker!! Ich habe den Rhabarber auch püriert, da ich keine Stücke mag. Zudem habe ich nur den Saft einer halben Zitrone genommen (der Rhabarber ist ja schon sauersauersauer ;-). Den Saft mit 150ml O-Saft, Vanille, Rohrohrzucker, Kardamon und Agar Agar angerührt bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das ganze mit in den Rhabarber-Möhremus zusammen aufgekocht. Rezept ist auf JEDEN FALL gespeichert in meinen Stammrezepten!

29.05.2016 20:12
Antworten
Julecake

lecker, lecker, lecker. habe die möhren geraspelt und mit dem rhabarber gegart, klappte prima. gibt es jetzt öfter, ist in meine sammlung aufgenommen worden.

20.05.2015 17:09
Antworten
kaya1307

Hallo, ich hab gestern deine leckere Marmelade eingekocht. Schmeckt schon sehr vielversprechend. Bei heutigen Frühstück musste ich doch glatt ein Brot mehr essen :-). Ich hab allerdings auch etwas weniger Zucker verwendet. lg Kaya

12.06.2011 11:06
Antworten
puffel84

Hallo kaya1307, schön wenn es dir so gut geschmeckt hat, danke für die Bewertung! LG, Sarah

13.06.2011 19:27
Antworten
puffel84

Hallo kaya1307, vielen Dank für deine tollen Bilder. LG, Sarah

03.08.2011 11:04
Antworten
Bio-Batzie

Liebe Puffel, danke für das tolle Rezept. Ich hatte die Marmelade in einem Cafe gegessen und habe ein Rezept zum Nachmachen gesucht. Dein Rezept hat es super getroffen. Für mich persönlich hätte auch weniger Zucker gereicht, aber meine Männer waren begeistert. Das Rezept wird in den Familienordner aufgenommen. Beste Grüße Bio-Batzie

30.06.2009 20:24
Antworten
puffel84

Hallo Bio-Batzie, freut mich wenn dir das Rezept gefällt und die Marmelade schmeckt. Das Originalrezept ist mit dieser Menge Zucker angegeben, muss aber ehrlich sagen, ich nehme auch immer weniger- nur mein Freund mag es auch lieber süßer- Männer ;-) LG, Sarah

30.06.2009 22:03
Antworten